Polizei-Trick: Duisburger Senioren zeigen falsche Anrufe an

Anzeige

Am Montagabend, 9. Januar, haben drei aufmerksame Senioren aus dem Duisburger Stadtgebiet in der Zeit von 18 bis 21 Uhr verdächtige Anrufen bei der Leitstelle der Polizei gemeldet. Im Namen der Polizei hatten sich Anrufer mit einer unterdrückten Nummer bei den älteren Personen als Polizisten ausgegeben und persönliche Daten abgefragt.

So gab sich in zwei Fällen ein männlicher Anrufer als Kommissar Jansen aus. Der Betrüger berichtete, dass die Polizei eine Bande von Einbrechern gefasst habe, die eine Liste mit dem betreffenden Namen der Anrufer bei sich gehabt hätten. Im Zuge dessen erkundigte sich der vermeintliche Kommissar zum Abgleich nach der Kontoverbindung der Senioren und gab ihnen zu verstehen, dass ihre Konten nun nicht mehr sicher seien.

Die Polizei Duisburg bittet ältere Bürgerinnen und Bürger um Vorsicht. Niemals erkundigen sich die Beamtinnen und Beamten nach sensiblen, persönlichen Daten oder gar der Bankverbindung am Telefon. Wer einen Anruf dieser Art erhält oder durch ältere Angehörige davon erfährt, wendet sich bitte an die Polizei Duisburg unter Tel. 0203/280-0.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.