Ruhrpott Guggis präsentierten ihre neuen Kostüme mit närrischem Premiereprogramm

Anzeige
 

Um 19.11 Uhr konnte Christian Bieniek die gut 200 Freunde und Gäste der Ruhrpott Guggis in der Aula der Schule an der Falkstraße zur Kostümpremiere begrüßen.

Und ein kunterbuntes Programm närrischer Höhepunkte bestimmte den Abend. So kunterbunt, wie es auch die von ihnen entworfenen und selbst genähten Kostüme sind. Doch deren Vorstellung bildete den krönenden Abschluss des Abends.

„Das Beste kommt halt immer zum Schluß!“ erklärte Christian Bieniek, wobei aber auch das restliche Programm ein Highlight nach dem Anderen bot.

Mit der Jugendtanzgarde Hohenbudberg kam Showtanz vom Feinsten auf die Bühne der Aula und auch Büttenredner Brian vom Rhein brachte die Lachmuskeln der Gäste in Wallung.

Musikalisch sorgte „Der Stefan“ für die nötige Stimmung im Saal. Bravourös machte er in seinem Programm auch bei der kurzfristigen Störung der Technik weiter und erntete hierfür den stehenden Applaus der Jecken im Saal.

Und ein Garant für wunderbaren Showtanz sind auch immer die „Piraten des Südens“, die von kleinen und bescheidenen Anfängen in nur kurzer Zeit zu einer ansehnlichen Tanzgarde gewachsen sind. Unter der Leitung von Silvia „Sillie“ Heilmanns, zeigten sie ihr tänzerisches Können.

Aus Bochum war der „Fanfarenzug BSV Bochum Harpen“, den eine enge Freundschaft mit den Ruhrpott Guggis verbindet, angereist und unterhielt die Anwesenden mit schmissiger Musik.

Als weiteren Sänger hatte man Pierre Andre engagiert, der die Stimmung im Saal noch einmal auf den Siedepunkt brachte.

Verwundert waren die Besucher, als dieser dann plötzlich die Tempi wechselte und eine gefühlvolle Ballade anstimmte. Doch dieses nicht ohne Grund, machte doch Christian Bieniek seiner Liebsten Tanja Knecht vor versammeltem Publikum einen Heiratsantrag. Die Guggis überreichten ihr Blumen und Herzen.

Und auch die Tanzgarde der KG Blau Gold Duisburg ließ erkennen, dass sie zu einer der führenden Tanzgarden der Stadt gehört. Die Mädels zeigten ihr Können und der Ruf nach einer Zugabe blieb da nicht aus.

Weiter ging es im Programm mit Sänger Chriss Martin, der seit einigen Jahren auf den Bühnen der Discofoxszene präsent ist. Auch er traf den musikalischen Nerv der Besucher.

Und mit Petra Schönfeld kamen gleich mehrere bekannte Stars auf die Hallenbühne. Bei ihrer über die Grenzen Duisburgs hinaus bekannten Verwandlungs- und Parodie Show hielt es die Jecken nicht mehr auf den Stühlen.

Ein weitere Highlight des Abends war der Auftritt des Duos „The Real Safri". Das Musiker-Duo Sascha und Tom zeigte sein Können und die perfekte Perkussion rockte den Saal. Das passte natürlich blendend zum Musikstil der Guggis aus Duisburg.

Doch dann kam der Moment, auf den alle Besucher den ganzen Abend gewartet hatten. Die Ruhrpott Guggis marschierten in ihren neuen, schrillen und bunten Kostümen in den Saal ein und stellten ihr neues musikalisches Programm vor. Grandios die LEDs an den Kostümen und den Instrumenten die ein ganz besonderer Blickfang waren.

Das Publikum war begeistert und gab „standing ovations“.

Sichtlich stolz war Christian Bieniek über den grandiosen Erfolg der Premiere und blickt einer tollen, wenn auch kurzen Session für sich und „seine“ Guggis entgegen.

Und nach einer kurzen Nacht gab es am Morgen darauf gleich den ersten öffentlichen Auftritt beim Hoppeditzerwachen in Hamborn.
2
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.