Dellwiger Reitgemeinschaft macht Straßen frühlingsfrisch

Anzeige
Foto: Debus-Gohl

Ausschlagen war am Samstag nicht. Rund 20 fleißige Helfer fanden sich morgens im Stübchen der Reitgemeinschaft Dellwig ein, um die Straßen rund um die Pferdeweiden von Dreck und Müll zu befreien.

„Die Autofahrer werfen unglaubliche Dinge aus den Fenstern rund um die Weiden, teilweise bis auf die Pferdekoppeln, was auch nicht immer ungefährlich für die Tiere ist.“ verrät Andrea Ruda, die gemeinsam mit ihrer Tochter im Reitverein ist. Bewaffnet mit Zange und Müllsack ziehen die beiden los, um unzählige Flaschen, Müll und Unrat aus dem Umfeld der Anlage am Klaumerbruch zu entfernen.

200 Flachmänner!

„Im letzten Jahr haben wir alleine 200 Flachmänner aus den Büschen und Weiden rund um das Reitgelände gesammelt“, erinnert sie sich. Andrea Ruda ist Spielplatzpatin an der „GSE“, Dellwiger Straße/Baustraße. "Dort ist aber alles verhältnismäßig in Ordnung. Deshalb haben wir den picco-bello-SauberZauber kurzerhand dahin verlegt, wo er dringend von Nöten ist: an den Klaumerbruch." Einige Stunden lang wurde das Gelände von Müll befreit. Als Lohn dafür gab´s für alle Helfer im Anschluss eine leckere Wurst und einen warmen Tee im Reiterstübchen.

Text: Daliah Sölkner
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.