Generationswechsel am Gymbo

Anzeige
Für Christine Hendriks, Jörg Stadler, Barbara Benkert, Jutta Schulz und Gudrun Barez ist ihre Zeit am Gymbo nun zu Ende. Die Pädagogen schieden mit Ende des Schuljahres aus und genießen nun den wohlverdienten Ruhestand. (Foto: Gymbo)

Mit Abschluss des auslaufenden Schuljahres traten weitere fünf Mitglieder des GymBo-Kollegiums in den Ruhestand. Damit setzt sich an der Prinzenstraße der kollegiale Generationswechsel fort.

Denn die ausgeschiedenen Lehrerinnen und Lehrer unterrichteten seit Jahren und Jahrzehnten an der ältesten weiterführenden Schule Borbecks, deren Leben sie auf unterschiedliche Art und Weise geprägt haben.
Christine Hendriks trat 1990 in das Kollegium des Gymnasiums Borbeck ein und unterrichtete dann hier 26 Jahre lang Französisch und Kunst. Als Fachlehrerin für Kunst war sie an der Herausgabe des Schulkunstkalenders beteiligt, der in der Zeit seines Erscheinens viel beachtete Preise gewann und ein wichtiges Bindeglied zwischen Stadtteil und Schule war.
Jörg Stadler war stellvertretender Leiter des Gymnasiums Borbeck. Als Fachlehrer für Englisch und Geschichte förderte er die zweisprachige deutsch-englische bilinguale Ausrichtung am GymBo: In diesem Zweig werden auch die Sachfächer Geschichte und Erdkunde in englischer Sprache unterrichtet. Darüber hinaus betreute er die internationalen Austausch- und Begegnungsprogramme der Schule.
Die Historikerin und Soziologin Barbara Benkert war für die so genannte Amtliche Schulstatistik verantwortlich. Diese Statistik, die alle Daten über Schüler und Lehrer sowie die jeweilige Unterrichtsverteilung enthält, muss zu Beginn eines Schuljahres von allen Schulen neu erstellt werden und ist Grundlage für die Schulplanungen des Landes Nordrhein-Westfalen.
In dieser Arbeit wurde sie von Jutta Schulz, Fachlehrerin für Erdkunde und Biologie, unterstützt. Die zwei Lehrerinnen sammelten und systematisierten Zehntausende Einzeldaten – von biographischen Angaben der Schüler bis zu den Zeugnisnoten, für deren Ausdruck auf EDV-erstellten Zeugnissen sie ebenfalls verantwortlich waren.
Seit 1988 war Gudrun Barez am Gymnasium Borbeck. Sie unterrichtete Biologie und Mathematik und half in der Zeit des großen Fachlehrermangels auch im Fach Musik aus. Außerdem betreute sie bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Schuldienst die Homepage des Gymnasiums Borbeck.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.