Schwerer Unfall in Bergeborbeck: 76-jähriger Radfahrer verstorben

Anzeige
Der bei einem Unfall in Bergeborbeck schwer verletzte Radfahrer verstarb in der Nacht zu Freitag im Krankenhaus. (Foto: Gohl)

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich bereits am 14. Oktober in Bergeborbeck. Dabei zog sich ein 76 Jahre alter Radfahrer durch einen Zusammenstoß mit einem Lkw so schwere Kopfverletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Hier verstarb der, zusätzlich an einer schweren Krankheit leidende, Mann in der Nacht zum Freitag (15. November, 1:45 Uhr).


Gegen 14:15 Uhr war der 51 Jahre alte Fahrer eines Lkw am Donnerstag auf der Straße Im Hesselbruch in Richtung Alte Bottroper Straße unterwegs und wollte in diese nach rechts
einbiegen. Im Einmündungsbereich übersah er den Radler, der auf der Alten Bottroper
Straße auf dem Gehweg, entgegen der Lauf-/ Fahrtrichtung unterwegs gewesen sein soll.

Mann trug keinen Fahrradhelm

Mit schweren Kopfverletzungen musste der 76 Jahre alte Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht werden. Er trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Fahrradhelm. In der Nacht zum Freitag verstarb der Verletzte im Krankenhaus. Ob er an den Folgen des Verkehrsunfalls verstarb, oder an den Folgen einer anderen Erkrankung, müssen die weiteren Ermittlungen und Untersuchungen klären.

Zeugen gesucht

Das Verkehrskommissariat 3 sucht dringend Zeugen, die den Verkehrsunfall am Donnerstag beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei unter der Tel.-Nr.:
0201-829-0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.