Gemeindefest an der Gnadenkirche in Frintrop sorgte für jede Menge gute Laune

Anzeige
Rund um die Gnadenkirche freuten sich viele Stände über die Besucher. (Pressefoto: Kirchengemeinde)
Essen: Gnadenkirche |

Bei Sonnenschein und auch einigen Wolken, aber immer mit jeder Menge guter Laune feierte die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede am ersten Julisonntag (3. Juli) im alten Pfarrgarten an der Frintroper Gnadenkirche ihr Gemeindefest.

Gottesdienst mit Singspiel "Jona geht nach Ninive" zum Auftakt

Zum Auftakt führten die Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte an der Zugstraße im Familiengottesdienst das Singspiel „Jona geht nach Ninive“ auf – da brauste der Sturm und ein großer Wal verschlang den Propheten, doch am Ende ging alles gut: Jona überbrachte den Menschen in Ninive Gottes Botschaft. Anschließend sprach Pfarrer Fritz Pahlke den angehenden Grundschülern Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg zu und aus der Hand der Leiterin der Kindertagesstätte Zugstraße, Annegret Mulisch, erhielten die Kinder eine bebilderte Kinderbibel als Wegweisung für ihr weiteres Leben.

Aktionen und Musik im Pfarrgarten

Nach dem Gottesdienst feierte die Gemeinde im alten Pfarrgarten an der Gnadenkirche weiter. Am Getränkestand fanden die kühlen Getränke reißenden Absatz; im kühlen Gemeinderaum wurde eine heiße Tasse Kaffee zu einem Stück Kuchen oder einer frischen Waffel nicht verschmäht. Ein Luftballonwettbewerb sorgte für Spannung bei Groß und Klein. Mit Musik und guter Laune, mit Hüpfburg und Schminkstand, mit Flohmarkt und leckerem Essen – natürlich durften die legendären Reibekuchen ebenso wenig fehlen wie Grillspezialitäten – blieb die Gemeinde bis zum Abend zusammen und freut sich schon auf das Gemeindefest „unter dem Turm“ im kommenden Jahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.