Kolumne "The Schönebeck-Air": And the winner is ...

Anzeige

Trommelwirbel ...tatatataaaa: Essen ist: „EUROPEAN GREEN CAPITOL 2017“! Nach der ELA-bedingten Finalniederlage im vergangenen Jahr haben wir Essener uns wohlverdient das grüne Krönchen aufgesetzt.

WIR sind Europas Grüne Hauptstadt 2017, was auch immer das letztendlich bedeutet. So langsam sollte jetzt auch der letzte Doof-kopp in Europa begriffen haben, dass der Ruhrpott nicht mehr nur Kohle fördert und Stahl kocht und dass wir hier nicht mit kohlegeschwärzten Gesichtern durch die Straßen laufen und uns gegenseitig Pseudokrupp entgegenhusten. Im Gegenteil: Hier kann man perfekt leben. In Schönebeck liegen wir extrem grün, nicht abgehoben, aber leicht erhöht genau zwischen Ruhr und Emscher. Das hat jetzt auch die EVAG entdeckt und unseren Stadtteil mit in die neu geschaffene Naturlinie 105 aufgenommen. Unsere Schönebecker Höhe wird auf dem Weg vom Ruhrtal zum Emschertal als besuchenswerter Aussichtspunkt geadelt. So betrachtet ist Schönebeck eigentlich DAS Synonym für einen gelungenen Strukturwandel im Revier. Aus der mit dem Bergbau gewachsenen Bauernschaft ist ein Stadtteil mit sehr hohem Wohn- und Erholungswert geworden. Der Bergbau ist trotzdem noch in gut erhaltenen Bergbaukolonien, Straßennamen, Denkmälern und einem Museum präsent. Dann lasst uns mal die Stadt weiter aufhübschen! Wenn 2017 die ganzen Verwandten von Auswärts zu Besuch kommen, wollen wir uns ja nicht blamieren! Vielleicht hat ja der eine oder andere noch ein paar Ideen, wo es was zu begrünen gibt. Die Redaktion freut sich auf Anregungen und ich mich morgen auf die dritte Kerze ... Tüss.
„The Schönebeck Air“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
279
Jörg Krause aus Essen-Borbeck | 14.12.2015 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.