Die Macht war nicht mit ihr: "Darth Vader"-Betrügerin gefasst

Anzeige
Im Sommer 2016 stellte eine 54-Jährige aus Stoppenberg fest, dass ein Unbekannter einen vierstelligen Betrag an einem Bankautomaten von ihrem Konto abgehoben hatte. Ermittlungen ergaben, dass die Essenerin offenbar auch Briefe ihrer Bank nicht erhalten hatte.

Auf den Überwachungsbildern der Bank in Stoppenberg konnte der mutmaßliche Täter beim Geldabheben recht schnell als "Darth Vader" identifiziert werden. Trotz seiner außergewöhnlichen Verkleidung gelang es dem zuständigen Ermittler des Kriminalkommissariats 13, den unbekannten Beschuldigten zu enttarnen. Mit Unterstützung seiner Kollegen aus Recklinghausen konnten in der Wohnung einer verdächtigen 28-jährigen Frau in Dorsten, die bei dem Betrug am Bankautomaten benutzte Tatkleidung aufgefunden und beschlagnahmt werden. Die junge Frau gab die ihr zu Last gelegten Straftaten sofort zu.
0
3 Kommentare
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 12.01.2017 | 14:54  
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 12.01.2017 | 15:25  
2.545
Martina Janßen aus Hattingen | 26.02.2017 | 22:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.