Maschinenhaus bekommt neuen Anstrich

Anzeige
Mehr Farbe für eine freundlichere Wirkung: Foyer, Garderobe und Sanitärbereiche hatten eine Renovierung nötig. (Foto: privat)

Das Foyer, die Sanitärbereiche und Garderobe des Maschinenhauses Essen
erstrahlen jetzt in neuen freundlichen Farben. Freiwillige Helfer des Maschinenhauses sowie RWE-Mitarbeiterin Franziska Heintel verpassten den Räumlichkeiten einen neuen Anstrich.



Zudem statten die Helfer das Foyer mit neuen Sitzmöglichkeiten und einem Kassentisch aus. Unterstützt wurde das Projekt durch das Mitarbeiterprojekt „Aktiv vor Ort“ der RWE Deutschland, die 2.000 Euro für Material zur Verfügung stellte.

Tolles Ergebnis

Simon Knöß, Bühnentechniker am Maschinenhaus Essen, zeigte sich begeistert: „Wir als Team sind von dem Ergebnis absolut begeistert. Das Foyer, die Garderobe und auch die Sanitärbereiche wirken nun viel einladender. Ich freue mich jetzt schon auf die vielen weiteren Veranstaltungen und Projekte, die wir hier verwirklichen werden. Ohne die finanzielle Hilfe der RWE Deutschland wären die Renovierungsarbeiten nicht möglich gewesen.“ RWE-Mitarbeiterin Heintel hatte das Projekt bei dem Mitarbeiterprojekt „Aktiv vor Ort“ ihres Arbeitgebers angemeldet, nachdem sie von dem Renovierungsbedarf erfahren hatte.
Zur Umsetzung des Projektes hatte sie dann den Betrag erhalten.

Bei „Aktiv vor Ort“ handelt es sich um ein Projekt der RWE Deutschland, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. RWE unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.