Spielhallenaufsicht hinter's Licht geführt: Trickdieb flüchtet mit dreistelligem Betrag

Anzeige
Am vergangenen Sonntagabend, 18. Juni, entwendete ein bisher unbekannter Mann gegen 22.30 Uhr einen dreistelligen Betrag aus einer Spielhalle an der Altenessener Straße.

Der Mann hatte zunächst auf sich aufmerksam gemacht, als er mehrfach gegen einen Spielautomaten schlug. Der 62-jährigen Mitarbeiterin erklärte er, er wolle sich Geld auszahlen lassen und der Automat reagiere nicht. Die Mitarbeiterin ging daraufhin zusammen mit dem Tatverdächtigen zur Theke, schloss eine Schublade mit Wechselgeld auf und entnahm Geld, um die Funktion des Automaten zu testen. Als sie sich in Richtung Automat entfernte, nutzte der mutmaßliche Dieb die Gelegenheit und griff zu. Dabei wurde er beobachtet und die Mitarbeiterin konnte ihn zunächst festhalten. Der Tatverdächtige riss sich allerdings los, schubste die 62-Jährige und flüchtete in Richtung Allee-Center.

Der Tatverdächtige soll 1.75 Meter groß und etwa 20 Jahre alt sein. Er hat schwarze, kurze Haare und ist augenscheinlich Südosteuropäer. Er war mit einem roten T-Shirt und einer hellen Hose bekleidet.

Personen, die Beobachtungen im Bereich der Altenessener Straße gemacht haben oder Angaben zu der Person machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0201/829-0 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.