GRÜNE bei Istanbul Pride festgenommen

Anzeige
Gönül Eğlence, Vorstandsprecherin der GRÜNEN Essen, war beim leider durch die türkische Polizei gestoppten Versuch, auch in diesem Jahr in Istanbul eine Kundgebung für die Rechte der homosexuellen, lesbischen oder queeren BürgerInnen dieser Stadt abzuhalten, zeitweilig verhaftet worden. In Istanbul kann der CSD, der Christopfer Street Day im Gegensatz z.B. zu Essen oder Köln, derzeit kein fröhlicher Feierday mehr sein - dort erfordert die Teilnahme sehr viel Zivilcourage und Bürgermut.
Essen: Essen-Zentrum | Gestern ( 26.6) wurden bei der Istanbul Pride Demonstration neben den Abgeordneten Volker Beck (MdB) und Terry Reintke (MdEP) und weiteren Mitgliedern der GRÜNEN Delegation auch Vorstandssprecherin Gönül Eğlence aus Essen kurzfristig festgenommen. Die Essener Grünen freuen sich, dass Gönül in der Zwischenzeit wieder wohlbehalten und unversehrt in Essen eingetroffen ist.
Gönül Eğlence konnte den inhaftierten türkischen Freunden noch anwaltliche Hilfe organisieren. Die deutsche Delegation der GRÜNEN hatte einen intensiven Kontakt zum deutschen Konsulat und wurde bei der Ausreise bis zum Flughafen konsularisch begleitet, um das Gelingen der Ausreise sicher zu stellen.

Keine Demonstrationsfreiheit in der Türkei

Die Unterdrückung der türkischen Regierung gegen queere Personen nimmt in der Türkei weiter zu. Im vergangenen Jahr ging die Istanbuler Polizei mit Wasser­werfern gegen die friedliche Istanbul Pride vor. In diesem Jahr wurde die Demonstration komplett verboten, insgesamt 28 Personen wurden festgenommen. Bis zum späten Abend wurden 14 Protestierende wieder freigelassen, darunter die inhaftierten Teilnehmer*innen der GRÜNEN.
„Den überzeugten Demokrat*innen in der Türkei - aus unterschiedlichen politischen Richtungen - wird immer mehr die Luft zugeschnürt. Sie werden immer mehr ihrer Freiräume beraubt und wir scheinen nur zuzuschauen. Dabei müssen wir uns genau jetzt mit ihnen nicht 'nur' solidarisieren, sondern müssen sie beim Ringen um die Luft zum atmen aktiv unterstützen“, erklärt Gönül Eğlence, Vorstandsprecherin der GRÜNEN Essen

Die Essener GRÜNEN fordern die Freilassung aller beim „CSD“ Inhaftierten.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.