Lärm, Beschleunigungsrennen, Verkehrsbehinderung: Probleme am Katernberger Markt unbegrenzt

Anzeige
Beschleunigungsrennen und mehr verzeichnet die Polizei Essen am Katernberger Markt - oft mit Autos, die mit noch wesentlich mehr PS ausgestattet sind als dieses hier. (Foto: Meurs)

Nicht zum ersten Mal versuchen Polizei und Kommunalpolitik etwas gegen Raser am Katernberger Markt zu unternehmen. Probleme ergeben sich meist nach 17 Uhr, weshalb vor allem abends und nachts kontrolliert wird.

Für die jungen Fahrer ist der Markt oft nur spontaner Treffpunkt: „Sobald ein Fahrzeug dort steht, gesellen sich andere Vorbeifahrende dazu“, heißt es in einem Bericht der Katernberger Wache, welchen die Bezirksvertretung VI Zollverein am Mittwoch, 21. Januar, in ihrer öffentlichen Sitzung beraten wird. Unterwegs seien die Autos im ganzen Stadtteil . Wo immer (zu) schnell gefahren werden könne, geschehe dies auch.

In vielen Fällen ist die Polizei machtlos


Einsicht konnten die Beamten bisher nicht feststellen. Mehr als Ermahnungen können sie aber selten verteilen. Die Lärmbelästigung der Anwohner ist, wenn sie von einer „zugelassenen Sportauspuffanlage“ stammt, legal. Krach, Verkehrsbehinderung, Beschleunigungsrennen...
Manchmal allerdings, beobachtet die Polizei, gehe es bei den PS-Boliden auch ganz gesittet zu.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.