Mit frischer Energie in den Nordwahlkampf - Grüner Stammtisch Nord am 8. August

Anzeige
Die Gladbecker Strasse in Altenessen-Süd, sicher die bekannteste, leider nicht die einzige Essener Strasse, an der die Grenzwerte der Luftschadstoffe deutlich überschritten werden.
Essen: Altenessen | Die GRÜNEN in den Stadtbezirken V&VI laden auch in der Sommerpause, diesmal also der Vorwahlkampfphase, zum politischen Stammtisch ein. Gerade zwischen Vogelheim, Altenessen und Schonnebeck kann eine andere Bundesregierung mit grüner Beteiligung zugunsten einer gerechteren Umwelt- und Sozialpolitik noch einiges tun.
Die Menschen im essener Norden müssen bisher in vielen Stadtquartieren leben, die von deutlichen Überschreitungen der Grenzwerte von Luftverschmutzung und Lärmbelastung bestimmt sind, die aber zum Ausgleich gegenüber dem Patientenbedarf viel zu wenig Kinderärzte, Orthopäden und andere Fachärzte aufweisen. Trotz vieler Erfolge, dokumentiert z.B. in den Fortschritten Essens bei vielen Projekten als Grüner Hauptstadt, konnte die soziale Spaltung der Stadt bisher leider nicht gestoppt werden.

Bundespolitik wirkt auch unmittelbar im Stadtteil

Viele dieser Probleme sind nur zum kleinen Teil durch Anstrengungen der Kommunalpolitik zu lösen, sondern brauchen bundespolitische Lösungen. In der amtierenden Bundesregierung sehen sich Verkehrs- und Wirtschaftsministerien vor allem als Schutzpatrone der Automobilindustrie oder der Braunkohlelobby. Wenn wir das nicht ändern, werden wir auch kaum an einer Gladbeckerstraße oder im Umfeld des Emscherschnellwegs grundsätzliche Verbesserungen der Lebensqualität erwarten können.
Bevor wir es wieder mit Informationsständen, Podiumsdiskussionen, Plakaten und politischen Überraschungsaktionen in den heißen Wahlkampf geht , haben wir jetzt noch Zeit, bessere grüne Lösungsvorschläge in aller Ruhe bei Altenessener Bier oder Faßbrause zu besprechen. Grüne Ratsmitglieder, wie Walter Wandtke aus Altenessen oder Ulrich Pabst, Bezirksvertreter für den Bezirk Zollverein aus Schonnebeck, werden dabei für die inhaltliche Verbindung zwischen Bundespolitik und grünen Initiativen in unserer Stadt sorgen.

Herzliche Einladung deshalb an alle, die an grüner Politik interessiert sind, bzw. für starke Grüne im Bundestag sorgen wollen:
8. August 2017, Beginn 20:00; Ort: Zeche Carl – Biergarten am Malakowturm , Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.