Von Rüttenscheid nach York - eine bi-national, wie kommunale Erfolgsgeschichte mit Lars Kramm

Anzeige
Vier Grüne im frisch gewählten "City of York" Council - unter den Bedingungen des britischen Mehrheitswahlrechts eine stramme Leistung der dortigen Umweltbewegung.
Essen: Rüttenscheid | Lars Kramm - der frühere sachkundige Bürger der Grünen im essener Stadtplanungsausschuss ASP wurde vergangene Wochen frisch gewählter grüner Ratsherr in York.
Für all die diejenigen, die wie wir den Wahlausgang an der Weser im kleinsten Bundesland für eine trauirge Angelegenheit halten - hier eine schöne wahre Geschichte von noch weiter nördlich aus dem britischen Königreich, die auch ihren Niederschlag auf den Seiten unserer Lokalzeitungen gefunden hat.

Grüne trotzen dem britischen Mehrheitswahlrecht

Aus einer e-mail von Lars Kramm
"Ich hoffe es geht den Essener Grünen gut. Ich wohne jetzt seit 3,5 Jahren in York in Nordengland und habe am letzten Donnerstag bei den englischen Kommunalwahlen ein Ratsmandat in York errungen.
Zeitgleich zu den nationalen Wahlen fanden auch in vielen britischen Städten und Landkreisen Wahlen statt. Im Gegensatz zu Deutschland gilt sowohl bei den Kommunalwahlen und Nationalwahlen in Großbritannien das relative Mehrheitswahlrecht. Im Gegensatz zum Verhältniswahlrecht ist bei der relativen Mehrheitswahl der Kandidat gewählt, der die meisten Stimmen erhält. Man muss also einen Wahlkreis direkt gewinnen, was für kleinere Parteien wie die Grünen immer schwierig ist. Als EU-Ausländer in England habe ich sowohl das aktive als auch passive Wahlrecht auf Kommunalebene.
Der Stadtrat in York besteht aus 47 Abgeordneten.Seit der Kommunalwahl 2015 besitzt keine Partei mehr die absolute Mehrheit. Im Stadtrat sitzen nun 15 Abgeordnete der sozialdemokratische Labour Party, 14 der Conservative Party, sieben Abgeordnete der Liberal Democrats sowie seit neustem vier Abgeordneten der Grünen und zwei Unabhänige.
Im historischen Stadtteil Micklegate habe ich mich mit einem Vorsprung von 308 Stimmen gegen Nick Button von der Labour Party im Kampf um das dritte Ratsmandat durchgesetzt. "
Jetzt freuen wir uns natürlich auf erste Erfahrungberichte aus dem Alltag einer Grünen Ratsfraktion in York.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.