*** aktualisiert *** Bombe inzwischen entschärft!!! Blindgänger nahe der Essener City gefunden

Anzeige


Um 20.20 Uhr wurde die Bombe von Peter Giesecke vom Kampfmittelräumdienst entschärft. Danach sind auch die Sperrungen aufgehoben worden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wieder ein Blindgänger, wieder eine Sperrung. Wie die Stadtverwaltung Essen mitteilt, wurde im Ostviertel bei Bauarbeiten im Bereich der Hauptfeuerwache Eiserne Hand/Barbarakirchgang eine englische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese wird noch am heutigen Montag, 6. Juli, entschärft.

Derzeit laufen die Evakuierungen des inneren Bereichs. Anwohnerinnen und Anwohner werden gebeten, auf Lautsprecherdurchsagen zu achten. Erst wenn alle Personen die Häuser verlassen haben, kann mit der Entschärfung begonnen werden.

Anwohner, die ihre Häuser verlassen müssen, haben die Möglichkeit, die Sammelstelle an der Frieda-Levy-Gesamtschule an der Hollestraße/ Varnhorststraße aufzusuchen.

Im Radius von 250 Metern, muss die Bevölkerung evakuiert werden. Das Ordnungsamt wird per Lautsprecherdurchsagen zum Verlassen der Häuser auffordern. Ein Bürgertelefon ist geschaltet. Unter der Rufnummer 123-8888 können Hilfsbedürftige um Unterstützung bitten.
Von der Evakuierung sind rund 1.000 Personen betroffen.

Im Umkreis von 500 Metern werden die Bewohnerinnen und Bewohner gebeten in den Häusern zu bleiben und von den Fenstern Abstand zu halten.

Der Kampfmittelräumdienst ist vor Ort und bereitet die Entschärfung vor.

Der Schienenersatzverkehr der Linie 107, die Buslinien 154, 155, 160, 161 und die 166 der EVAG ist von der Entschärfung betroffen. Detaillierte Informationen dazu werden unter www.evag.de veröffentlicht.

Mit Behinderungen des Individualverkehrs sowie des Bus- und Bahnverkehrs ist zu rechnen.
Fotos: Markus Decker
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.651
Ingrid Geßen aus Essen-West | 07.07.2015 | 07:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.