Service der Stadt: Hauseigentümer können Wärmebild ihrer Immobilie erhalten

Anzeige
Kostenlose Wärmebilder für den Klimaschutz sind nun erhältlich. (Foto: Stadt Essen)
Das Kooperations-Projekt RWE Flug-Thermografie Essen geht in die entscheidende Phase: die Stadt Essen hat in Zusammenarbeit mit der Firma Eurosense und dem TÜV Rheinland die Daten von rund 24.000 Einzelbildern aufbereitet. Im Blick hatten die Experten dabei die Wärmeabstrahlung der Essener Gebäudedächer. Mit einem gut gedämmten Hausdach lässt sich neben Energie und Geld auch viel klimaschädliches Treibhausgas einsparen.

Ab 9. September werden Infos versandt

Mit dem Projekt möchte die Stadt Essen gemeinsam mit der RWE Deutschland AG die Essener Immobilieneigentümer für das Thema Energieeffizienz mit einem ganz besonderen Service sensibilisieren: Jeder Eigentümer hat die Möglichkeit das Wärmebild seiner Immobilie kostenlos zu erhalten. Einzige Voraussetzung ist eine Einverständniserklärung. Die Stadt Essen versendet an alle Eigentümer entsprechende Informationen ab dem 9. September bis Ende des Monats. Erst nach Vorliegen der Einverständniserklärung werden die Thermalbilder den jeweiligen Adressdaten zugeordnet.

Zusammen mit der Einverständniserklärung verschickt die Stadt individuelle Zugangsdaten, mit denen die Eigentümer ihr individuelles Bild ab Mitte Oktober im Web-Portal unter www.essen.de/thermografie bequem einsehen und ausdrucken können. Wer sich für Details zu den Aufnahmen und deren Interpretation interessiert, kann das Bild persönlich bei der Essener Klimaagentur abholen. Ein postalischer Versand ist auf Wunsch ebenfalls möglich.
0
2 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 07.09.2013 | 19:33  
4.314
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 08.09.2013 | 22:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.