Vogelheim siegt gegen Hamborn; Katernbergs Hollweg schießt den SC Croatia ab

Anzeige
Erst 1:4 gegen Kray zwei, dann 1:1 gegen Wuppertal.
 
Kann mit der Woche nicht zufrieden sein: Andre Rillinger, Trainer der SpVg Schonnebeck II.

Englische Woche auch in den Bezirksligen! Nach einem Spieltag am vergangenen Mittwoch, empfing der VSV am Sonntag die Sportfreunde Hamborn. DjK Katernberg trat auf heimischen Platz gegen den SC Coratia Mülheim an. Die Bezirksligavertretung der Schonnebecker spielte gegen ASV Wuppertal am Schetters Busch.

Die Truppe von Trainer Sascha Hense war unter der Woche gegen den Vizemeister der vergangenen Saison gefordert. Die Partie gegen den VfB Frohnhausen am Mittwochabend begann mit einem Dämpfer: Der Gastgeber aus dem Essener Westen ging bereits in der sechsten Minute in Führung. Vogelheims Wolfgang Mbonbo glich aus (13.), ehe Frohnhausen wieder jubeln durfte (15.). Vor der Pause nahm sich Jan Henning Jensen ein Herz und besorgte den 2:2-Pausenstand. Nach Wiederanpfiff gingen die Vogelheimer durch Steffen Dörpinghaus in Führung (53.). Diese hielt wiederum nur bis in die 78. Minute, in der der Gastgeber den 3:3-Endstand erzielen konnte. Am vergangenen Sonntag begrüßten die Vogelheimer dann die SF Hamborn am Lichtenhorst. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, trugen sich wieder Dörpinghaus (53.) und Mbonbo (76.) in den Spielberichtsbogen als Torschützen ein. Mit dem 2:0-Erfolg fährt die Hense-Elf den zweiten Sieg der Saison ein. Am kommenden Sonntag geht es auswärts gegen die DjK Vierlinden.

Hollweg-Gala gegen SC Croatia

Die Duisburger der DjK Vierlinden empfingen letzte Woche Mittwoch die DjK Katernberg an der heimischen Ludwig-Wolker-Kampfbahn. Die Essener gingen in der 18. Minute durch Christian Rovers in Führung und konnten diese in Durchgang Zwei weiter ausbauen, als Philip Hollweg in der 54. Minute einnetzte. Das schien den die Duisburger auf den Plan zu rufen, die bis dato nichts Zählbares erwirtschaftet hatten. Ganze vier Tore erzielten die Hausherren in den letzten 30 Minuten des Spiels. Mit dem 2:4 im Gepäck ging es zurück an die Meerbruchstraße, die am Sonntag als Bühne für die Partie gegen Croatia Mülheim diente. Hollweg schnürte in der ersten Halbzeit einen Doppelpack (29.+32.), nur um in der zweiten Spielhälfte einen lupenreinen Hattrick zu erzielen (47., 52.+70.)! Nach der Hollweg-Gala gelang dem Gast aus Mülheim noch ein Ehrentreffer in der 89. Minute. Nach dem 5:1-Sieg muss die DjK Katernberg am Sonntag den Weg nach Dinslaken zum VfB Lohberg antreten.

Durchwachsene Woche für Schonnebeck II

In der zweiten Gruppe der Bezirksliga reiste die SpVg Schonnebeck II am Donnerstag in die Kray-Arena. Die Reserve des Regionalligisten ging mit zwei Toren in Führung, ehe Hüseyin Ünal den Anschlusstreffer erzielte (33.). Mit dem 1:2 ging es zum Pausentee. Nach Wiederanpfiff verwandelte Krays Girolamo Tomasello zwei Strafstöße. Die letzten 30 Minuten kämpfte die Truppe von Trainer Andre Rillinger gegen ein 1:4-Rückstand, den Lukas Reppmann (68.) und nochmal Ünal (85.) auf ein 3:4 verkürzen konnten. Doch Ünals Treffer sollte einen Schlussstrich unter die Partie setzen. Am Sonntag gastierte der ASV Wuppertal am Schetters Busch. Diesmal war es Ünal der einen Elfmeter zum 1:0-Halbzeitstand verwandelte (41.). Kurz nach Wiederanpfiff besorgte Wuppertals Benjamin Droste den 1:1-Endstand. Am Sonntag reist die Zweite der SpVg Schonnbeck nach Düsseldorf, zu TuRU Düsseldorf II.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.