Der Nationalpark De Slufter auf Texel

Anzeige
2
Texel (Niederlande): De Slufter | Nach einer schweren Sturmflut im Jahr 1851 holte sich der "Blanke Hans" ein gewaltiges Stück der Insel Texel. Im heutigen Naturreservat De Slufter brach die Nordsee durch die Dünenkette und der Bereich konnte bis heute nicht abgedichtet werden, was bedeutet, dass die weite Ebene zum Strand und somit zum Meer offen ist. Bei Flut strömt Meereswasser durch die Priele. Die Pflanzen in diesem Nationalpark haben sich auf das Salzwasser eingestellt.
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
54.050
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 03.05.2017 | 21:27  
3.334
Peter van Rens aus Oberhausen | 03.05.2017 | 23:19  
35.943
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.05.2017 | 23:32  
54.050
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 04.05.2017 | 11:12  
1.645
Alexandra Gerlach aus Hattingen | 04.05.2017 | 15:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.