CDU lädt zur traditionellen Politischen-Fahrradtour

Anzeige
Fahrradtour 2012: Ratsherr Dirk erörtert den Teilnehmern die Verkehrsproblematik auf der Bundesautobahn A 44.

Politik im Vorbeifahren

Kupferdreh. Politik mit dem „Drahtesel“ erleben, mit der CDU Kupferdreh/Byfang bereits ein Klassiker im politischen Veranstaltungskalender der Stadtteile Byfang und Kupferdreh. Bereits seit 15 Jahren bieten die örtlichen Christdemokraten dieses besondere Erlebnis an, unter dem Motto „Politik im Vorbeifahren“ politische Themen aus der Bezirksvertretung, dem Rat der Stadt und der Europa-, Bundes- und Landespolitik an Ort und Stelle erörtert zu bekommen.

Auch in diesem Jahr sind alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger - besonders junge Familien mit Kindern – wieder recht herzlich dazu eingeladen, auf einer landschaftlich interessanten Rundreise mit dem „Drahtesel“ die vielen örtlichen Punkte, die gegenwärtig oder zukünftig in Kupferdreh umgebaut, neugebaut, neugestaltet oder neugeplant werden, dargestellt zu bekommen und somit die Stadtteile besser kennenzulernen. Ziel ist es darüber hinaus, die Bürgerinnen und Bürger in zukünftige Entscheidungen frühzeitig einzubinden.

Stationen in diesem Jahr sind u.a. die aktuellen Baumaßnahmen in Kupferdreh, Erörterungen zu den Lärmschutzmaßnahmen auf der A 44, die Vorstellung möglicher Einhausungsvarianten der A 44, die Windrädervorhalteflächen in der Nähe von Byfang und Kupferdreh, die Niedrigenergiewohnsiedlung in Dilldorf und das neue Wohngebiet „Seebogen“.

Am Sonntag, dem 07. Juli 2013, geht es los. Treffpunkt ist – wie in den Vorjahren - um 14.00 Uhr am Kupferdreher Markt. Unter dem Motto „Politik im Vorbeifahren – die Politische-Fahrradtour - Das Original“ findet – unter fachkundlicher Leitung des Ratsherrn Dirk Kalweit und der Bezirksvertreter Jochen Becker und Wilhelm Kohlmann - die Erlebnisrundreise statt. Mehrere Zwischenstopps und kühle Getränke ermöglichen es allen Interessierten, daran teilzunehmen. Im Anschluss an die Fahrradtour findet ein gemütlicher Ausklang mit kleinen Fingerfoods statt, um Erlebtes und Gehörtes auszutauschen. Die Teilnahme ist kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.