Traditionelles Passions- und Fastengespräch in der Essener Marktkirche

Anzeige
Gäste aus den Kirchen, Religionsgemeinschaften, der Wirtschaft und der Politik diskutieren beim `Passions- & Fastengespräch` ergebnisoffen und undogmatisch zu gesellschaftspolitischen und kirchlichen Fragestellungen unserer Zeit. Gast zum Thema `Ökumene` war z.B. der kath. Theologe Prof. Dr. Dr. Hans Waldenfels, hier zusammen mit dem EAK-Vorsitzenden Ratsherrn Dirk Kalweit.

Thema: Vom syrischen Aleppo nach Essen - Ein Dokumentationsbericht des Weges vom Krieg in die Freiheit


Essen. Am Freitag, dem 26. Februar 2016, um 19.30 Uhr, findet das diesjährige Passions- und Fastengespräch des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Essen (EAK) statt. Traditioneller Veranstaltungsort ist die älteste protestantische Kirche Essens, die Marktkirche in der Innenstadt am Markt 2. Das ausgewählte und hoch aktuelle Thema lautet: „Vom syrischen Aleppo nach Essen - Ein Dokumentationsbericht des Weges vom Krieg in die Freiheit“. Nach einer kurzen Einleitung in das Thema durch den EAK-Vorsitzenden, Ratsherrn Dirk Kalweit, wird der Gast des Abends, der syrische Flüchtling Safat Raslan, einen authentischen Erfahrungsbericht über die Flucht und das Ankommen in Deutschland darlegen wird.

Gerade in der aktuellen Passions- und Fastenzeit, die in der katholischen Kirche auch österliche Bußzeit genannt wird, möchte sich der EAK-Essen dem Thema Flucht und Vertreibung diesmal aus Sicht eines betroffenen Flüchtlings nähern. Sicherlich bedürfen auch die aktuellen interdisziplinären Schwierigkeiten in Bezug auf die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen ihren politischen Raum. Eine ausgewogene Annäherung an das politisch höchst sensible und in Teilen gesellschaftlich hoch emotional diskutierte Thema wird aus Sicht des EAK-Essen jedoch nur gelingen, wenn auch die Betroffenen ein Forum der Einbringung in den politischen und gesellschaftlichen Diskurs erhalten. Das überparteiliche,
überkonfessionelle und interreligiöse Dialogformat `Passions- und Fastengespräch` bietet dazu einen guten Ansatz.

Das EAK-Gesprächsforum „Theologisches Passions- und Fastengespräch“, welches bereits seit dem Jahr 2003 angeboten wird und vorrangig in der Essener Marktkirche stattfindet, möchte mit seiner breiten Themenvielfalt ergebnisoffen diskutieren, zur Nachdenklichkeit anregen und frei von Aktionismus und der Hektik des politischen und kirchlichen Alltags die Möglichkeit bieten, nachzudenken, querzudenken und Zukunftsvisionen zu entwickeln.

Nach dem offiziellen Teil sind alle Teilnehmer zur traditionellen einfachen Fastenspeise eingeladen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.