Burgaltendorf - Qualifikation der Spielleute aus NRW: Countdown tickt, Würfel fallen & Fahrkarten zur DM werden gelöst!

Anzeige
Amateurmusiker aus ganz NRW blicken nun auf die Ruhrhalbinsel, wenn hier am ersten Sonntag im September die Wertungsspiele der Spielleute stattfinden. Darauf kann der Spielmannszug "Glück Auf" der Feuerwehr Essen als Ausrichter schon jetzt zu Recht stolz sein; denn eine solche Veranstaltung findet nur alle drei Jahre statt und ist zugleich die Qualifikation der Musiker für die folgende Deutsche Meisterschaft (DM).

Diese wird dann 2016 im Rahmen eines Musikfestivals in Rastede (Niedersachsen) ausgetragen. So zeigt dieses Top-Event für Spielleute-Ensembles in Burgaltendorf dann auch tatsächlich einen repräsentativen Querschnitt der Leistungsträger unseres Bundeslandes, und das über die Grenzen der verschiedenen Musikverbände hinweg: das Ganze erfolgt nämlich nicht nur als Veranstaltung des LandesMusikVerbandes (LMV) NRW 1960 e.V., dem Fachverband für Spielleutewesen, sondern es sind auch Freunde des Volksmusikerbundes NRW als gern gesehene Gäste dabei.

So etwas macht man besser gemeinsam; denn alles andere ergäbe am Ende ein schiefes Bild, wie die Erfahrung schon vor Jahren in diesen Verbänden lehrte. Bereits dreimal hat man gemeinsam Landesmeisterschaften durchgeführt, zuletzt 2012 im rheinischen Stolberg.

Die Sommerferien sind vorbei: im Windschatten dieser Erholung beginnt nun in den Spielmanns- und Fanfarenzügen nach kurzer schöpferischer Pause die heiße Phase abschließender Proben, die Schlagzahl wird hier merklich erhöht. An den anspruchsvollen Stücken, welche man aus einer Selbstwahlliste des Verbandes auswählen durfte, wird gerade eifrig gefeilt und poliert - der sprichwörtliche letzte Schliff muss her, die Konkurrenz schläft ja auch nicht. Die teilnehmenden Vereine werden sich schon bald beim Bühnenspiel mit konzertantem Vortrag in der Comenius-Schule messen, um ihre Fahrkarten zur DM nach Rastede zu lösen: da zählen eben nur Bestleistungen! Und auch für die Organisatoren glühen nun die Drähte; offensichtlich hat man alles im Griff. Die Tage bis zur Qualifikation dürfen nun laut herunter gezählt werden.
Die Juroren kommen aus ganz Deutschland, nur eben nicht aus NRW bzw. aus dem eigenen Landesverband - weitgehende Neutralität soll auf diese Weise gewährleistet werden. Und bei der Wertung im Bühnenspiel stehen heutzutage allein musikalische Kriterien (wie z.B. Intonation, Rhythmik, Dynamik, Phrasierung, Artikulation, Schwierigkeitsgrad = musikalische Qualität!) im Vordergrund - Althergebrachtes wie "Griffe kloppen" (technische Disziplinen wie Über-/Abnahme, Haltung) das war gestern, heute zählt so etwas nicht mehr! So darf man sich auf die 16 Auftritte freuen, sogar ein Spielmannszug aus Niedersachsen macht seine Aufwartung.

Interessenten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist natürlich frei - auch dies sei gute Tradition, so Peter Mork, der Präsident des LMV NRW.
In Burgaltendorf herrscht Freude, dieses musikalische Ereignis zu beherbergen, weiß Marion Ketteltasche, die 1. Vorsitzende der Spielleute aus Kupferdreh, und man darf sehr gespannt sein, wer als Bester die gastfreundliche Ruhrhalbinsel wieder verlassen darf?
Dem Ausrichter gilt schon heute ein kräftiges Dankeschön für alle aufwändigen Vorbereitungen. jfk

Weitere Informationen, auch Ergebnisliste nach der Veranstaltung unter:

www.musik-festival-nrw.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.