Kindertheater im Bürgerhaus Oststadt

Anzeige
Essen: Bürgerhaus Oststadt |

Die Bremer Stadtmusikanten


Das alte Grimmsche Märchen wird vom Sonswas Theater in einer phantastischen Inszenierung neu aufgelegt
.Dabei sind die vier Hauptakteure des Stückes ja gar nicht bis nach Bremen gekommen. Sie vertrieben bekanntlich unterwegs zwei Räuber aus ihrem Haus und richteten es sich dort behaglich ein. Aber wie es dazu kommt, das erzählt das Meller ,,Sonswas Theater"' mit seinen großen, ausdrucksstarken Spielfiguren so lustig und spannend, dass das gesamte Publikum seinen Spaß an der heiteren Kombination aus Theater und Figurentheater hat.
Seinen Anfang nimmt die vergnügliche Geschichte mit dem alten müden Hahn Willi, der sogar den Sonnenaufgang verpennt und gerade noch der verärgerten Bäuerin, die ihm schon den Hals für eine leckere Hühnersuppe umdrehen will, entwischt. Auf dem weiten Weg nach Bremen - trifft er zuerst auf Katze Katrin, eine feinsinnige Sängerin mit Stil. Sie wird von ihrem Herrchen, einem Koch verjagt, weil sie lieber mit der Maus Packen spielt, als sie zu fressen. Jagdhund Alfons stößt als nächster hinzu. Ihn hat der Jäger zurückgelassen, weil er Schuh und Dose nicht von einem Hasen unterscheiden kann. Esel Ede komplettiert das Quartett. Das träge Grautier legt sich lieber schlafen als einen Mehlsack zu transportieren.

Zu großer Form läuft die bunt gemischte Musikantentruppe auf, als sie gemeinsam die Räuber aus ihrem Haus vertreiben. Getreu dem Motto ,,gemeinsam sind wir stark" bauen sie sich zu einem wahren Monstrum auf und schlagen die Finsterlinge in die Flucht.
Eine dynamische Kombination aus Theater und Figurentheater mit großen ausdrucksstarken Puppen erwartet das Publikum.
für Kinder ab 4 Jahren
Eintritt: 2,--€
Mittwoch, 8. Juli 2015, 15:00 Uhr
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 26.06.2015 | 23:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.