Informations-Spaziergang: Besuch beim „Gift-Schredder" in Kray

Anzeige
Yilmaz Günes (GRÜNE) stellvertretender Bezirksbürgermeister aus Kray ruft zur Beteiligung am Spaziergang zur Firma Richter auf.
Essen: Rothhaus Straße |

Die Bürgerinitiative gegen „Gift-Schredder“ in Kray und die GRÜNEN haben über die von der Bezirksregierung angekündigten Maßnahmen zur Verringerung der PCB-Emissionen der Firma Richter GmbH beraten und rufen gemeinsam zu einem Spaziergang auf.

Bezirksvertreter aus Schonnebeck Ulrich Pabst (GRÜNE), und stellvertretender Bezirksbürgermeister aus Kray und Mitglied im Vorstand des Integrationsrates, Yilmaz Günes (GRÜNE), erklären dazu:

„Im Januar erließ die Bezirksregierung Düsseldorf eine Ordnungsverfügung gegen die Firma Richter GmbH mit Anordnung zur sofortigen Vollziehung. Dagegen legte die Firma Richter wiederum Einspruch ein, weswegen in der nächsten Zeit zunächst keine Veränderung und damit Verbesserung der Situation zu erwarten ist.

Unser Ziel ist es, Anwohnerinnen und Anwohner aus dem Wohnumfeld der Schredderfirma Richter GmbH sind vor gesundheitlichen Folgeschäden zu schützen und das natürliche Umfeld vor umweltbelastenden Abfällen weitgehend zu bewahren.

Aktuelle Ereignisse, wie die zunehmende Lärmbelästigung durch ausgeweitete Schredder-Zeiten in den frühen Morgen- beziehungsweise späten Abendstunden und damit verbunden das gesteigerte Risiko der Umwelt- und Gesundheitsbelastung durch die ohnehin in Kritik stehende Firma Richter veranlasst die Bürgerinitiative gegen "Gift"-Schredder in Kray die MitbürgerInnen und AnwohnerInnen bei einem Spaziergang am 19.04.2015 um 15 Uhr von der Rotthauser Str. 34-36 bis zur Joachimstr. 60a in Essen zu den Schredder-Standorten sowie über das Umfeld zu informieren. Der Treffpunkt zum Start des Spaziergangs wird an der Rotthauser Str. sein, auf dem Parkplatz beim Getränkehandel, Lebensmitteldiscounter und der Reifenwerkstatt .

Die Behörden, Institutionen und auch Unternehmen, die mit der Firma Richter in einem Vertragsverhältnis stehen, sind aufgefordert die gesundheitlichen, sozialen und umweltbezogenen Themen zum Schutze der Menschen und der Natur ernst zu nehmen und an einer gemeinschaftlichen, risikolosen Lösungen zu arbeiten und diese unverzüglich umzusetzen.

In einer sich ständig verändernden, labilen Umwelt haben Unternehmen und die Politik diese Verantwortung zu übernehmen und den Schutz der Menschen und der Natur als Qualitätskriterium in jede Diskussion einzubeziehen.“


Spaziergang zur Firma Richter am 19.04. (So) um 15.00 Uhr von der Rotthauser Str. 34-36 zur Joachimstr. 60a
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.