Alles zum Thema PCB

Beiträge zum Thema PCB

Politik
Protest von Prosper-Kumpels im Jahr 2016

Bergarbeiterdemonstration am 15. Juni in Bottrop
AUFstehen gegen die RAG und ihre zerstörerischen Machenschaften!

Über 200 Bergleute der Zeche Prosper Haniel und Familienangehörige und Unterstützer demonstrierten heute vor der Arbeitsagentur Bottrop gegen die Kündigung von 200 Bergleuten, die damit entgegen allen vollmundigen Versprechen ins Bergfreie fallen sollen. Mit Schildern, auf denen u.a. zu lesen war „Nach 30 Jahren Zechen-Maloche zum Arbeitsamt“ und "RAG, schämt Euch" trugen sie lautstark ihren berechtigten Protest auf die Straße. Außerdem setzten sie sich gegen die von der RAG in die Welt...

  • Essen-Nord
  • 11.06.19
Politik
3 Bilder

Tierschutzpartei demonstriert gegen Zechenflutung
Friedliche Demonstration in Marl gegen umweltschädigendes Vorgehen der RAG

Aufruf der Marler BI und BergAUF Rund 100 DemonstrantInnen folgten am Montagnachmittag dem Aufruf des Marler Initiators Wolfgang Göller, Sprecher einer Marler Bürgerinitiative und deren Unterstützer, das Personenwahlbündnis „BergAUF“, gegen die Schließung der Zeche und deren Flutung zu demonstrieren. Mit Transparenten und Bekundungen zogen die DemonstrantInnen friedlich zur rund ca. 2,5 km entfernten Zeche durch die Gemeinde Marl-Hüls. Ortspolitik glänzt durch Abwesenheit - Ausnahmen:...

  • Marl
  • 22.05.19
  •  3
Politik
3 Bilder

Tierschutzpartei prangert Grundwassergefährdung an: Verbot der Zechenflutung
Gegen alle BürgerInnenproteste: Steinkohlebergwerk in Marl - Grubenflutung am 20. Mai 2019

In Marl droht am 20. Mai 2019 eine von der Tierschutzpartei sowie der Bürgerversammlung gegen Verfüllung und Flutung der Zeche Auguste Victoria entschieden bekämpfte Katastrophe für das Grundwasser: RAG setzt die seitens der schwarz-gelben NRW-Landesregierung 2018 genehmigte Flutung der Zeche um. In den letzten Tagen wurden technische Vorbereitungen eingeleitet, ab Montag, dem 20.5. soll dann das Grubenwasser nicht mehr auf 1200 m Tiefe gehalten werden, sondern unkontrolliert...

  • Marl
  • 15.05.19
  •  1
Politik
Auftaktkundgebung vor Schacht XII
3 Bilder

Das Revier steht zusammen
Beeindruckende Bergarbeiterdemonstration durch Katernberg

Ein 250 Menschen starker und Aufsehen erregender Demonstrationszug zog am Samstag, den 16. März von Zollverein Schacht XII durch Katernberg auf den Marktplatz. Von vielen Anwohnern an der Strecke wurden die Demonstranten aus den Fenstern freudig gegrüßt. Organisiert war diese Demonstration von der kämpferischen Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“. Eine ganze Reihe ehemaliger und noch aktiver Bergleute prägte die Demonstration. Vom Auftakt vor Schacht XII bis zur Abschlusskundgebung...

  • Essen-Nord
  • 17.03.19
  •  2
  •  1
Blaulicht
Großeinsatz auf dem Parkplatz Kolberg der Feuerwehr Kamen, der Essener Umweltbehörde und des nordrhein-westfälischen ABC-Zuges. Fotos (2): Feuerwehr Kamen
2 Bilder

A2: Sattelschlepper verlor rund 1000 Liter Flüssigkeit
130 Einsatzkräfte vor Ort: "Zum Glück kein PCB"

Fast die ganze Nacht waren Einsatzkräfte der Feuerwehr Kamen, von Dienstag auf Mittwoch (23. Januar), damit beschäftigt, eine ausgelaufene Flüssigkeit auf dem Parkplatz der A2 in Höhe Bönen fachgerecht zu entsorgen. Von der Ladefläche eines alten Lkw lief Kühlflüssigkeit auf den Boden des Parkplatzes Kolberg. Es bestand der Verdacht, dass die ölhaltige Flüssigkeit krebserregendes PCB enthielt, so dass die Kamener Feuerwehr Verstärkung von Experten der Umweltbehörde in Essen anfordern...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.01.19
Politik
11 Bilder

Umweltschutz:
Demonstration am 8.12 in Marl Hüls gegen den Grubenwasseranstieg auf AV

Marler Bürger machen sich Sorge über den von den RAG geplanten Anstieg des Grubenwassers auf AV. Umweltschützer rufen deshalb zu einer Demonstration in Marl auf. Auftakt ist ab 10:00 Uhr am „Dicken Stein“, Ecke Römerstraße / Carl-Duisberg-Straße in Marl-Hüls. Abschlusskundgebung ist gegen 11:45 Uhr in der Fußgängerzone Hülsstraße. Aus dem Demonstrationsaufruf Mit dem Alibi geschönter Gutachten, die Risiken einfach ausblenden, und mit dem Segen der CDU/FDP-Landesregierung will die RAG aus...

  • Marl
  • 01.12.18
Politik
4 Bilder

Stadt Marl will nichts gegen den Anstieg des Grubenwassers auf AV in Marl-Hamm unternehmen?

Marler Bürger machen sich Sorge über den von den RAG geplanten Anstieg des Grubenwassers auf AV. Christian Thieme Sprecher der Bürgerinitiative Marl Hüls fragte deshalb bei der Ratssitzung nach, was denn die Stadt Marl unternehmen wird, um diesen Anstieg des Grubenwassers zu verhindern. Die Frage in der Ratssitzung: Was genau beabsichtigt unsere Stadt gegen das Vorhaben der Ruhrkohle Aktien Gesellschaft zu tun, das Grubenwasser in den Marler Schachtanlagen ansteigen zu lassen? Wie Sie hier...

  • Marl
  • 24.07.18
Politik
4 Bilder

Unterlassungsklage gegen die RAG wegen der geplanten Flutung des Bergwerks Auguste Victoria in Marl Hamm

Für einen Marler Mandanten, der von verschiedenen Interessenvereinigungen,  die sich auch für den Umweltschutz engagieren, unterstützt wird, hat die Rechtsanwaltskanzlei Kuhlmann eine Klage beim Landgericht Bochum eingereicht. Ziel der Klage ist es, dass die RAG alle Maßnahmen zu unterlassen hat, die dazu führen, dass PCB auf das Grundstück unseres Mandanten in Marl Hamm kommt und das PCB in den Trinkwasserkreislauf unseres Mandanten gelangt. Die RAG plant, das Grubenwasser im Ruhrgebiet...

  • Marl
  • 03.10.17
Politik
Utz Kowalewski,  Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN

PCB-Belastung am Dortmunder Hafen immer noch zu hoch

Linke & Piraten haken sieben Jahre nach dem Envio-Skandal nach. Es war der größte Umweltskandal in der deutschen Geschichte: Im Jahr 2010 hatte die im Hafen ansässige Firma Envio Transformatoren und Kondensatoren, die das verbotene und giftige PCB enthielten, nicht richtig recycelt. Zahlreiche Mitarbeiter erlitten schwerste Vergiftungen. Die Behörden legten den Betrieb still, nachdem erhöhte PCB-Werte in Staubproben nachgewiesen wurden. Bis heute gibt es die Empfehlung, auf den Verzehr von...

  • Dortmund-City
  • 27.09.17
Überregionales
v.l Dr. Christian Mauer(Spiekermann Consulting),  Umweltamtsleiter Ludwig Holzbeck, Norbert Enters, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD, Dördelmann (Rheinisch-Westfälisches-Institut für Wasser/Zentrum Wasser)Joachim Löchte, Leiter Umwelt-,Arbeit-und Gesundheitsschutz der RAG und Dr. Detlef Timpe Kreis Unna
5 Bilder

Die Unendlichkeitsaufgabe „PCB im Grubenwasser“

Die SPD-Kreistagsfraktion hatte am Donnerstag zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „PCB im Grubenwasser“ eingeladen. Zahlreiche Gäste nahmen an dieser Veranstaltung teil. Vom Kreis Unna waren Kreisumweltdezernent Dr.Detlef Timpe und Umweltamtsleiter Ludwig Holzbeck dabei. Joachim Löchte, Leiter Umwelt-,Arbeit-und Gesundheitsschutz der RAG, vertrat die Interessen des Unternehmens. Dr. Christian Mauer (Spiekermann Consulting) und Oliver Dördelmann (Rheinisch-Westfälisches-Institut für...

  • Kamen
  • 07.06.17
Ratgeber
Die Seseke ist ein linksseitiger Nebenfluss der Lippe. Auch hier zum Beispiel könnte eine evt. PCB-Belastung zum Problem werden. Archiv-Foto: Kuhn

PCB im Grubenwasser: Ein Problem für die Lippe

Das Thema „Auswirkung der PCB-Einleitung über das Grubenwasser in die Lippe“ steht am Mittwoch, 7. Juni, 16 Uhr im Mittelpunkt einer Veranstaltung der SPD im Kreistag in Unna. Die Firma Spiekermann Consulting stellt die Studie zu Technologien und Kosten der Entfernung von PCB aus dem Grubenwasser vor. Des Weiteren berichten Kreisumweltdezernent Dr. Detlef Timpe und Umweltamtsleiter Ludwig Holzbeck über die Belastung der Lippe aus Sicht der Verwaltung. „PCB ist ein toxischer Stoff und...

  • Kamen
  • 31.05.17
Politik
Norbert Enters, Vorsitzender des Ausschusses für Natur und Umwelt und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Unna.

Bergkamen: Grubenwasser des Bergwerks "Haus Aden" ist PCB-belastet

"PCB darf nicht in die Lippe eingeleitet werden", erklärt Norbert Enters, Vorsitzender des Ausschusses für Natur und Umwelt im Kreis Unna. Der zulässige Grenzwert bei der Einleitung von PCB-belastetem Grubenwasser in die Lippe aus dem Bereich des ehemaligen Bergwerks Haus Aden in Bergkamen wird klar überschritten - so steht es zudem "Schwarz auf Weiß" im Landesgutachten. "Eine Reinigung des Grubenwassers vor Einleitung ist technisch ohne Probleme möglich“, so Norbert Enters. Unter Tage gab...

  • Kamen
  • 09.03.17
Politik
Fast 300 Bürger demonstrierten am 17. Oktober 2015 gegen die PCB-Verseuchung in Kray.

Glückwunsch zum Schredder-Aus in Kray

Das kommunale Wahlbündnis „Essen steht AUF“ gratuliert der Bürgerinitiative gegen „Gift“-Schredder in Kray zu ihrem tollen Erfolg – der Stilllegung der beiden Schredder der Firma Richter zum Jahresende. Diese Schredder sind verantwortlich dafür, dass in der Luft der umliegenden Wohngebiete die höchsten je in NRW gemessenen Werte des Ultragiftes PCB auftraten. Seit rund 20 Jahren kämpfen Anwohner in Kray gegen dieses Umweltverbrechen. In dieser Zeit wurden sie von den Verantwortlichen der...

  • Essen-Nord
  • 21.10.16
  •  2
  •  3
Überregionales
Bereits im Mai 2004 versprach die damalige NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn, dass die Politik die Krayer nicht im Stich lassen wolle. Zwölf Jahre später tut sich jetzt was...  Fotos: Archiv
2 Bilder

Essen-Kray: Richter schließt die Schredder!

Laut Pressemitteilung hat die Krayer Firma Richter bekannt gegeben, ihre umstrittenen Schredderanlagen an der Rotthauser Straße und an der Joachimstraße abzubauen. Seit Jahrzehnten tobt ein Streit zwischen Anwohnern, Bürgerinitiative, Lokalpolitik und Umweltbehörden, ob und in welchem Maße die Schredder für eine PCB-Belastung des Umfelds verantwortlich sind. Immer wieder Luftbelastungsmessungen in den Stadtteilen, immer wieder die Warnung vor dem Verzehr von selbst angebautem Gemüse in...

  • Essen-Steele
  • 19.10.16
  •  6
  •  3
Politik
Demonstration der Bürgerinitiative im Oktober 2015

Initiative gegen Giftschredder in Kray lädt zur Bürgerversammlung ein

Die Bürgerinitiative gegen den Giftschredder in Kray lädt am Dienstag, 19. April, 18.30 Uhr in den Ratssaal im Krayer Rathaus (Kamblickweg) zu einer Bürgerversammlung ein. Die Versammlung steht unter dem Motto „Grüne Hauptstadt Essen, aber PCB in Kray“ und wird sich unter anderem mit folgenden Fragen befassen: Was ist PCB und warum ist es so gefährlich? Woher kommt das längst verbotene PCB bei der Fa. Richter? Neue Grünkohlproben – was darf man aus dem Garten eigentlich noch essen in Kray?...

  • Essen-Nord
  • 15.04.16
  •  2
  •  2
Ratgeber
Diese Ecke am Schulhofvordach der Gerhart-Hauptmann Schule in Rumeln mag leicht zu reparieren sein, doch seit 2013 hat das Immobilienmanagement Duisburg nichts getan. Und nebenbei kommt heraus, dass die PCB-belastete Turnhalle auch noch nicht saniert wird. Termin wird verschoben ins Jahr 2016.

PCB-belastete Turnhalle wartet seit Jahren auf Sanierung - IMD in der Kritik

„Von Monat zu Monat immer weniger Verständnis!“, beschwert sich CDU-Ratsfrau Iris Seligmann-Pfennings. Seit 2013 setzt sie sich für die Gerhart-Hauptmann Schule in Rumeln-Kaldenhausen ein. Das Problem: Die PCB-belastete Turnhalle sollte vom Immobilien Management Duisburg (IMD) im Jahr 2015 saniert werden. Allerdings ist bisher noch immer nichts geschehen. Zudem sei ein Schulhofhallen-Vordach seit 2013 beschädigt und die Baustelle nur mit Flatterband notdürftig gesichert. „Muss erst ein...

  • Duisburg
  • 26.10.15
  •  1
Politik

Schluss mit der PCB-Vergiftung in Kray!

In einem aktuellen Flugblatt informiert die Bürgerinitiative gegen „Gift“-Schredder in Kray über die PCB-Vergiftung in Kray durch die Firma Richter und ruft zum Protest auf. Ich dokumentiere hier den Text des Flugblatts. Am 21. April kam es für die Anwohner in Kray-Nord knüppeldick: Das Umweltamt der Stadt informierte rund 1000 Haushalte, dass sie Grünkohl und anderes Gemüse aus ihren Gärten nicht mehr essen sollen. Wegen gefährlicher PCB-Belastung. Der halbe Stadtteil, das ganze Gebiet...

  • Essen-Nord
  • 01.06.15
  •  4
Natur + Garten
Vor der Einfahrt zur Firma Richter.
3 Bilder

Sonntagsspaziergang um den „Gift“Schredder in Kray

In einer Pressemitteilung informiert die Bürgerinitiative gegen den "Gift"Schredder in Kray: Am vergangenen Sonntag spazierten rund 50 Anwohner und einige Umweltaktivisten mit Kind, Kegel und Hunden durch das sonntägliche Kray, um sich die Schredderanlage der Fa. Richter auf dem Bonifaciusgelände von allen Seite anzuschauen und sich über den Protest gegen die Umweltbelastungen auszutauschen. An der Zufahrt zum Gelände erläuterte der Sprecher der einladenden Bürgerinitiative, Dietrich...

  • Essen-Nord
  • 22.04.15
Politik

PCB und Giftmüll unter Tage – eine tickende Zeitbombe im Ruhrgebiet!

Unter dieser Überschrift lädt das "Umweltforum Gelsenkirchen" zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, dem 24. April 2015, von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im IGM-Haus in der Augustastraße 18 ein. Als Referenten stehen Rede und Antwort: • Dr. Harald Friedrich – er ist Biochemiker und arbeitete u. a. im Umweltministerium NRW als Mitarbeiter von Bärbel Höhn als Abteilungsleiter, er wurde wegen seiner kritischen Haltung in der Frage der Chemikalienbelastung von Gewässern entlassen •...

  • Essen-Nord
  • 22.04.15
Politik
Yilmaz Günes (GRÜNE) stellvertretender Bezirksbürgermeister aus Kray ruft zur Beteiligung am Spaziergang zur Firma Richter auf.

Informations-Spaziergang: Besuch beim „Gift-Schredder" in Kray

Die Bürgerinitiative gegen „Gift-Schredder“ in Kray und die GRÜNEN haben über die von der Bezirksregierung angekündigten Maßnahmen zur Verringerung der PCB-Emissionen der Firma Richter GmbH beraten und rufen gemeinsam zu einem Spaziergang auf. Bezirksvertreter aus Schonnebeck Ulrich Pabst (GRÜNE), und stellvertretender Bezirksbürgermeister aus Kray und Mitglied im Vorstand des Integrationsrates, Yilmaz Günes (GRÜNE), erklären dazu: „Im Januar erließ die Bezirksregierung Düsseldorf eine...

  • Essen-Steele
  • 15.04.15
  •  1
Ratgeber
4 Bilder

Schadstoff-Belastung von Schulen und öffentlichen Gebäuden

Die Coordination gegen BAYER-Gefahren hat das Buch „Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden“ veröffentlicht. Autor ist der Biologe und Fachtoxikologe Dr. Hans-Ulrich Hill. Das Buch gibt einen Überblick zur Belastung öffentlicher Gebäude mit Gefahrstoffen wie Flammschutzmitteln, Pestiziden, Asbest, Lösungsmitteln und Polychlorierten Biphenylen (PCB). Auf 400 Seiten werden die Risiken für die Gesundheit – insbesondere von Kindern und Jugendlichen – dargelegt. Auch das Kartell von...

  • Marl
  • 21.03.15
Natur + Garten
Wann werden die Krayer Kleingärtner ihren Salat wieder essen können? (Screenshot)

PCB in Kray – die endlose Geschichte

Bereits im September nahm Dietrich Keil, Vorstandssprecher von „Essen steht AUF“ und Sprecher der Bürgerinitiative gegen den ‚Gift’schredder in Kray in einem Flugblatt von „Essen steht AUF“ zu den wieder ansteigenden PCB-Werten im Umfeld der Krayer Schredder-Firma Richter Stellung: Umweltdezernentin Simone Raskob staunte nicht schlecht, als am 23. September über 100 Bürger im Ratssaal Kray erschienen. Sie wollten wissen, was die Stadt zu tun gedenkt, nachdem die PCB-Werte in der Krayer...

  • Essen-Nord
  • 21.01.15
Politik
Unter Tage lauern große Gefahren für das Trinkwasser, weil die RAG bei den "Ewigkeitskosten" sparen will

PCB und Giftmüll unter Tage: Trinkwasser des Ruhrgebiets bedroht

In dem nachfolgend dokumentierten Artikel vom 18.1. beleuchtet das Wahlbündnis "AUF Gelsenkirchen" (Geschwisterbündnis von "Essen steht AUF") aus aktuellem Anlass die Gefahren für das Trinkwasser im Ruhrgebiet durch verseuchtes Grubenwasser. Trinkwasser des Ruhrgebiets durch verseuchtes Grubenwasser bedroht Der Spiegel 3/2015, die WAZ und andere Medien berichteten in den letzten Tagen über die Gefahren, die von dem ansteigenden Grubenwasser in den Ruhr- und Saar-Bergwerken ausgeht. Sie...

  • Essen-Nord
  • 21.01.15
  •  1
Politik
"Was habt Ihr mit diesem Bericht gemacht? Abgeheftet und weggesehen?", fragte der Utz Kowalewski (DIE LINKE) im Umweltausschuss der Stadt Dortmund.

"Envio-Skandal ist auch ein Skandal der Bundesregierung" - Linke mit neuen Erkenntnissen im Umweltausschuss

"Was habt Ihr mit diesem Bericht gemacht? Abgeheftet und weggesehen?" Diese Frage von Utz Kowalewski, Sprecher der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ging am Mittwoch im Umweltausschuss an die Wirtschaftsförderung. Denn Kowalewski thematisierte noch einmal den PCB-Skandal, mit dem die im Dortmunder Hafen ansässige Firma Envio seit 2009 bundesweit in die Schlagzeilen geraten war. Wirtschaftsförderung und Bezirksregierung Arnsberg haben den Linken dazu mittlerweile einen langen Fragenkatalog...

  • Dortmund-City
  • 09.12.14