Nachbarschaftsfest mit einem guten Zweck

Anzeige
Petra Hinz, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen, mit Gästen aus dem Wahlkreis
Bereits zum achten Mal findet es statt: Am Samstag, den 8. August 2015, lädt die Initiative Bauvereinstraße 9-11 zum Nachbarschaftsfest ein. Für jeden wird etwas geboten: Neben leckeren Speisen dürfen sich die Besucher auf eine Tombola und eine Hüpfburg freuen. Der „Gute Laune DJ“ wird zudem für die musikalische Unterhaltung sorgen.

Petra Hinz, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Essen, wird am 8. August 2015 gemeinsam mit den Mitgliedern der SPD Bergerhausen und dem Ortsvereinsvorsitzenden Lutz Coenen in die Bauvereinstraße kommen. „Für die Einladung zum Nachbarschaftsfest bedanke ich mich ganz herzlich und freue mich schon sehr darauf, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein“, sagt Petra Hinz, MdB. „Es ist großartig, dass die Gewinne aus dem Fest dem ,Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V.‘ (VKJ) gespendet werden. Diese tolle Aktion möchte ich mit meinem Besuch unterstützen und zugleich die Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil dazu ermuntern, das Fest ebenfalls zu besuchen.“

Petra Hinz, MdB: „Das Geld ist beim VKJ sehr gut aufgehoben. Oliver Kern, der Geschäftsführer des VKJ, und sein Team setzen sich mit ihrer Arbeit für Kinder im Allgemeinen und für Kindergesundheit im Besonderen ein. Ich unterstütze sie darin, ein Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schaffen. Kinder sollen wissen, dass selbst und frisch gekochtes Essen mit entscheidend für ein gesundes Leben ist.“

Die SPD-Politikerin Petra Hinz weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf die letzte denk.bar-Veranstaltung im Juni 2015 in Frohnhausen hin. Damals ging es vor allem um die Frage, wie man eine gesunde Entwicklung von Kindern im Essener Westen fördern kann. Oliver Kern, der Geschäftsführer des „Vereins für Kinder- und Jugendarbeit", war Ende Juni ebenfalls auf der denk.bar. Ein wichtiges Ziel sei es, so das Resultat der Diskussion, in Kindergärten und Schulen wieder frisch zu kochen, damit sich die Kleinen gesund ernähren können und so Unterernährung oder Übergewicht hoffentlich bald der Vergangenheit angehören.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
556
Ursula Dotzki aus Essen-Nord | 06.08.2015 | 14:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.