Täter nach Einbruch in Rüttenscheider Geschäft festgenommen

Anzeige

Dank eines aufmerksamen Anwohners nahm die Essener Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (17. November) einen Geschäftseinbrecher in Rüttenscheid vorläufig fest. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

Gegen 2.50 Uhr hörte ein Mann auf der Rüttenscheider- / Ecke Dorotheenstraße einen lauten Knall. Ein Unbekannter hatte die Scheibe eines Handygeschäfts eingeschlagen. Mit Smartphones aus dem Laden flüchtete der Einbrecher in einem blauen Opel Vectra aus Recklinghausen über die Dorotheenstraße in Richtung Alfredstraße.

Die Beobachtungen schilderte der 56-jährige Zeuge über Notruf den Beamten der Polizei-Leitstelle. Mit Streifenwagen und einem Diensthundeführer ging es in die Fahndung. Auf der Bismarck-/Ecke Kruppstraße geriet der Flüchtige ins Visier der Polizisten. Im Auto lagen die Beute und ein Hammer. Die Handschellen klickten.
Der überörtlich agierende Einbrecher nächtigte im Polizeigewahrsam. Am Morgen ging es für den Südosteuropäer direkt zum Verhör. Das Einbruchkommissariat führte ihn danach dem Haftrichter vor. Der 33-Jährige sitzt jetzt in einer JVA hinter Gittern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.