Kommentar: Werdener beißen nicht!

Anzeige
Am Kutel wird eifrig gebaut.

Die gute Nachricht zuerst:
Ehrenamtliches Engagement ist erwünscht, die Werdener dürfen den Flüchtlingen, die ab dem 1. Dezember in der Erstaufnahmeeinrichtung
Schutz suchen, ihre Hilfe anbieten.

Doch wie? Kleiderkammer? Weitere Überlegungen, etwa mit Kunst und Sport ein wenig Normalität in das Leben der Flüchtlinge zu bringen?
Die Asylbewerber sein doch nur kurz da, würden dann weiter im Land verteilt…
Das ist aber doch kein Argument! Denn mir kann keiner sagen, dass diese Menschen kein lächelndes Gesicht sehen wollen, keine kurzweilige Interaktion mit Deutschen, die einfach nur helfen wollen.

Nicht abschotten

Es darf nicht der unschöne Eindruck entstehen, man wolle diese Flüchtlinge abschotten. Sei es von „Werden hilft“, sei es von einer Hundeschule. Wir Werdener (und auch erzogene Hunde) beißen doch nicht!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.