Guten Tag! Lupin, der Streuner

Anzeige
So ein süßes schwarzgelocktes Wuscheltier!
Liebe Leserinnen und Leser,

so ein Hund stammt vom freiheitsliebenden Wolf ab, der die Weiten der Tundra durchwanderte. In Werden gibt es einen, der diese Wurzeln nicht verleugnen kann: Lupin!

Harry Potter

Das schwarzgelockte Wuscheltier ist übrigens benannt nach Professor Lupin, der Harry Potter in „Verteidigung gegen die dunklen Künste“ unterrichtet und sich bei Vollmond in einen Werwolf verwandelt. Aber ich schweife ab.

Nicht zu bremsen

Lupin ist ein lieber Vertreter seiner Rasse, aber irgendwie nicht zu bremsen. Nicht von hohen Mauern, vermeintlich geschlossenen Türen. Er streunt durch Werden, kennt das Abteistädtchen mittlerweile wie seine Westentasche, hat keine Scheu vor Autos.
Jetzt haben ihn mal wieder wohlmeinende Menschen aufgegriffen, im sozialen Netzwerk nach den Besitzern gefahndet. Und siehe da, die haben Lupin sogar eine eigene facebook-Seite eingerichtet!

Heimweh?

Oft zieht es ihn den Berg hoch, dahin, wo seine Familie vorher wohnte. Meine Frau hat sich längst daran gewöhnt, dass er urplötzlich neben ihr unter unserem Apfelbaum hockt. Wenn seine Familie ihn nicht abholt, trottet er irgendwann wieder heim.

Bis zum nächsten Mal, Lupin!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.