Männer sind tückisch

Anzeige
Herbstkonzert in St. Elisabeth: Die Sänger des Mänenr-Vokal-Ensembles Essen samt der Solistin Maria Norina Hoffmann. (Foto: Richter)
 
Eingerahmt in die Ikonografie der Kirche hätte es für das Konzert keine bessere Kulisse geben können. (Foto: Richter)
Männer-Vokal-Ensemble Essen veranstaltet Konzert in St. Elisabeth



Mit einem Wumms war er da: Der Herbst. Dass dieser aber auch eine einfühlsame Seite hat, demonstrierte das Männer-Vokal-Ensemble Essen bei einem der Jahreszeit gewidmeten Herbstkonzert in der Kirche St. Elisabeth in Frohnhausen. Das Motto: Herbstmomente.


Den Besucher erwartete ein Programm mit Vokal- und Klaviermusik zu den Themen Herbst und Liebe, von der Romantik bis zum 20. Jahrhundert. Neben den stimmhaften Chormitgliedern samt Chorleiter Martin Krause durften sich die Gäste des Weiteren über die Mezzosopranistin Maria Norina Hoffmann und den Pianisten Christian Zatryp freuen.
Den Auftakt des Konzertes bildete der Einzug der Sänger samt eines kleinen Liedes, welches die Gäste auf mindestens drei Sprachen Willkommen hieß.

Maria Norina Hoffmann und Christian Zatryp als Gäste geladen

„Wir freuen uns, dass so viele Menschen in die Kirche St. Elisabeth gekommen sind“, erklärt Heinz Potztal, 1. Vorsitzende des Vokal-Ensembles. „Ein großer Dank geht in diesem Zusammenhang auch an den Pastor der Gemeinde und an all unsere Spender und Förderer, die dieses Konzert ermöglicht haben. Es ist uns ebenfalls eine große Freude, dass wir die tolle Stimme von Maria Norina Hoffmann und den Virtuosen Christian Zatryp für unser Vorhaben gewinnen konnten. Mit dem Herbstkonzert wollen wir das Publikum auf die kommenden Tage in der Jahreszeit einstimmen.“
Das erste Stück des etwa eineinhalbstündigen Programms war „Veni Jesu“, welches von dem Ensemble vorgetragen wurde. Eingerahmt zwischen der Ikonografie der Kirche hätte man sich für das Konzert keine bessere Kulisse aussuchen können. Es folgten weitere kirchliche Lieder, aber auch Stücke aus Oper (Schon die Abendglocken klangen aus „Das Nachtlager von Granada“), Operette (Chacun à son gout aus „Die Fledermaus“) und beschwingte Volkslieder wie „Schwabenliesel“ oder „Auf einem Baum ein Kuckuck“, in dem der kleine Vogel den Abschussversuchen des Jägers trotzt und im nächsten Jahr wieder brav von seinem Baum aus seine Melodie ruft. Unterbrochen wurde das Ensemble von Maria Norina Hoffmann, die vier Lieder als Solistin zum besten gab, darunter „Agnus Dei“ von Johann Sebastian Bach und „Die Männer sind méchant“ von Franz Schubert. Gemeinsam mit Heinz Potztal sang Hoffmann ein Duett aus dem Musical „Kiss me, Kate“. Auch Potztal selbst gab als Bariton zwei Lieder zum besten.

Ode an den goldenen Herbst vor herrlicher Kulisse

Gegründet hat sich das Männer-Vokal-Ensemble Anfang 2013 von Sängern mehrerer renommierter Chöre in der Region Essen. Darunter sind Herren des Essener Opernchors, der Philharmonie, des Schubert-Quartetts aus Oberhausen und des Essener Bachchors. Ziel des Ensembles ist die Pflege anspruchsvoller Vokalmusik. Die aktuellen Sänger im Alter von 21 bis 81 Jahren bringen musikalische Begabung, eine sängerische Ausbildung oder langjährige Erfahrungen aus Chören und Ensembles mit, vor allem aber Spass am gemeinsamen Musizieren und der Gestaltung qualitativer Interpretationen. Das Repertoire des Ensembles geht über die klassische Männerchor-Literatur der Romantik sowie geistliche Musik hinaus und reicht von Madrigalen der Renaissance bis zu den swingenden Arrangements der Comedian Harmonists, Gospels und heiteren Tanzliedern aus dem 20. Jahrhundert.
Nach dem letzten Lied „Zur Nacht, Müde bin ich geh` zur Ruh“ luden Potztal und seine Mitsänger die Anwesenden noch zu einem gemeinsamen Abschiedslied ein. Dem Thema entsprechend war es das Herbstlied „Bunt sind schon die Wälder“, bei dem das Publikum zum Mitsingen aufgefordert wurde.
„Mit diesem Herbstlied wollen wir hoffen, dass der Herbst noch lange so bunt und golden bleibt, wie wir ihn sein jeher kennen“, schließt Potztal.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.