Hubertusfest in Altendorf

Anzeige
Das Königspaar Ria I. und Detlef I. Diel vom Bürgerschützenverein Altendorf 1760.
 
Sorgten für tolle Stimmung: Die "Eternal Flames" (Show- und Tanzgarde der KG Narrenzunft aus Homberg).
Schützenball mit Tanz, Show und Tombola



Einen festlichen Ball mit tollen Showeinlagen und riesigem Gewinnspiel feierte auch in diesem Jahr wieder der Bürgerschützenverein Altendorf 1760 und lud alle Mitbürgerinnen und Mitbürger des Stadtteils zur Teilnahme an der Feierlichkeit ein.


In der Aula der Gesamtschule Bockmühle erlebte die Brauchtumsfeier eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Neuauflage. Neben dem traditionellen Teil sorgten zum Beispiel die Sängerin Che Che, die „Eternal Flames“ (Show- und Tanzgarde der KG Narrenzunft aus Homberg) sowie der Sänger und DJ Ingo Eikelkamp für eine bombige Stimmung.

Traditioneller Eröffnungstanz der Majestäten

Zum Auftakt des Festabends erwartete die Schützen den Einzug der Vereinsmajestäten. Unter Marschklängen wurden das amtierende Königspaar Detlef I. Und Ria I. Diel vom Hofstaat feierlich in den Saal geleitet. Die Spitze bildeten dabei die Fahnenträger, die Majestäten folgten und drehten symbolisch eine kleine Runde durch den voll besetzten Saal, um anschließend vor der Bühne Aufstellung zu nehmen und nochmals namentlich genannt zu werden. Neben dem amtierenden Königspaar waren auch die Königs- und Prinzenpaare befreundeter Vereine aus den anderen Stadtteilen anwesend. Zugegen waren unter anderem der Allgemeine Bürgerschützenverein Essen-Borbeck 1850 e. V., der Schützenverein Essen-Rüttenscheid 1954 e.V., der Schützenverein „Lützow“ 1886 e.V. Essen-Steele sowie der Bürger-Schützenverein 1857 e.V. Zum Programm gehörte traditionell im Anschluss der Tanz der Majestäten: Ein langsamer Walzer bildete den Abschluss der Auftaktveranstaltung.
Neben dem Tanzprogramm und weiteren Höhepunkten schüttete die Glücksgöttin ihr reichlich bestücktes Füllhorn aus. Gemeint war in diesem Zusammenhang die große Tombolaverlosung, bei der es eine Vielzahl attraktiver Preise zu gewinnen gab. Neben „kleineren“ Gewinnen wie einem Bowle-Set, verschiedenen Pflanzen, Spirituosen oder einem Mini-Grill konnten sich die Hauptgewinne wirklich sehen lassen: Es lockte ein Reise nach Berlin für zwei Personen und ein brandneuer Flachbildfernseher freute sich auf ein neues zu Hause.

200 Preise bei der Tombola zu gewinnen

„Wir bedanken uns herzlich für die mehr als 200 Preise in der Tombola, die alle gespendet sind“, erklärt der König, Detlef I. Diel. „Auch bedanken wir uns bei allen Helfern und dem ASBV Borbeck, der mit einer kleinen Cocktailbar aufwartet. Ein großer Dank geht natürlich an alle Schützen, die uns seit 25 Jahren die Treue halten.“
Auch an diesem Abend gab es wieder Personen, die wegen besonders langer Treue und aus besonderem Anlass eine Auszeichnung erhielten. Darunter war zum einen der amtierende Assindia-König Friedhelm Börsch, der dem Bürgerschützenverein Altendorf 1760 schon seit 40 Jahren die Treue hält. Mit einer Präsidentennadel wurde Günther Guher geehrt. „Wir bedanken uns sehr für seine Treue und dass er noch viele Jahre dem Verein erhalten bleibt“, so Diel weiter.
Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der feurige Auftritt der „Eternal Flames“. Das ganze Ensemble war für längere Zeit der Eyecatcher überhaupt: Zu fetziger Musik wirbelte die Show- und Tanzgarde über die Bühne, wechselte in Windeseile die Kostüme und baute menschliche Figuren in schwindelerregender Höhe.
Damit auch der fröhliche Charakter des Hubertusfestes nicht zu kurz kam, hatten die Schützen für die leiblichen Genüsse Bier-, Sekt- und Weinstände eingerichtet. Ebenso wie das deftige Speisenbuffet bot sich eine verlockende Auswahl an Geschmacksvorlieben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.