2- jähriges Kind stürzt aus dem Fenster des ersten Obergeschoss – Rettungshubschrauber Transportierte es ins Krankenhaus. -

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: Kind Stürzte aus dem Fenster |

Am Donnerstagnachmittag 14. April 2016 wurde gegen 16:31 Uhr der Rettungsdienst der Gelsenkirchener Feuerwehr alarmiert, bei einem tragischen Unfall im Gelsenkirchener Ortsteil Rotthausen an der Achterbergstraße wurde ein zweijähriger Junge lebensgefährlich verletzt.

Das Kind war aus noch ungeklärter Ursache aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses im ersten Obergeschoss gefallen.


Für den Transport ins Krankenhaus wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert.

Dabei wurde das Kind lebensgefährlich verletzt. Nach einer sofortigen Behandlung durch einen Notarzt und das Rettungsdienstteam der Feuerwehr wurde ein Rettungshubschrauber zur Unglücksstelle alarmiert, um das Kind möglichst schonend in ein Krankenhaus fliegen zu können.

Der Hubschrauber landete kurze Zeit später im Bereich der Achterbergstraße Ecke Saarbrücker Straße und konnte den Jungen dann unverzüglich in eine Spezialklinik fliegen. Zur Betreuung der Mutter wurde das Team eines weiteren Rettungswagens eingesetzt. Insgesamt war die Feuerwehr mit 10 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
Wie die Polizei am Freitag Mitteilte sein der Gesundheitszustand des jungen stabil, Lebensgefahr bestünde nicht mehr.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben bis zum jetzigen Zeitpunkt keinen Hinweis auf Fremdverschulden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
8.426
Jochen Menk aus Oberhausen | 15.04.2016 | 17:48  
28.672
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 15.04.2016 | 18:24  
8.426
Jochen Menk aus Oberhausen | 15.04.2016 | 18:35  
28.672
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 15.04.2016 | 18:39  
30.973
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 15.04.2016 | 19:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.