Radio Emscher Lippe bleibt deutlicher Marktführer und gewinnt in einem Jahr 5.000 neue Hörer

Anzeige

Bei der heute veröffentlichten Reichweitenanalyse E.M.A. 2017 II gehört Radio Emscher Lippe erneut zu den Gewinnern.

Beim wichtigen Wert „Hörer gestern“ (Montag bis Freitag) konnte Radio Emscher Lippe eine Quote von 34 % erzielen. Demnach schalten Radio Emscher Lippe täglich etwa 128.000 Hörer ein, das ist eine Steigerung um 5.000 Hörer innerhalb eines Jahres. Kein Sender in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen erreicht mehr Menschen.

Lennart Hemme macht Morgens bald die Veltins-Arena voll

Die Frühsendung mit Radio Emscher Lippe-Morgenmann Lennart Hemme bleibt die erfolgreichste Sendung des Programms, bis zu 56.000 Menschen schalten ihn jeden Morgen ein. Von Montag bis Freitag beträgt die tägliche durchschnittliche Stundenreichweite 10 %, damit hören pro Stunde ca. 37.000 Menschen Radio Emscher Lippe.

Auch beim Marktanteil, bei dem nicht nur die Anzahl der Hörer zu Buche schlägt, sondern vor allem auch wie lange diese das Programm verfolgen, bleibt Radio Emscher Lippe auf der Spitzen-Position im Sendegebiet. Der Marktanteil beträgt derzeit 35 Prozent. WDR 2 (19 Prozent) und 1Live (15 Prozent) sind klar abgeschlagen.

Und auch die Hördauer fragen die Meinungsforscher regelmäßig ab. Die Hördauer von Radio Emscher Lippe beträgt im Schnitt 168 Minuten am Tag.

„Gründe für den anhaltenden Erfolg von Radio Emscher Lippe gibt es sicherlich viele“, erklärt Chefredakteur Ralf Laskowski. „Da beispielsweise sind die Nähe zum Hörer, die Art und Weise, wie wir inhaltlich Unterhaltsames und Informatives mischen und präsentieren, der Musik-Mix und natürlich auch die dynamische Morgensendung. Von alldem wird es bald noch mehr zu hören geben – spätestens mit Ablauf der Sommerferien werden wir noch mehr für einen „Guten Morgen mit Lennart Hemme“ sorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.