Auf der Fahrt zum Ol Pejeta Schutzgebiet

Anzeige
Nach einem nur eintägigen Aufenthalt verließen wir morgens nach dem Frühstück unser Hotel in Nairobi und fuhren zum Ol Pejeta Schutzgebiet, das wir gegen Mittag erreichten. Während der Fahrt hatten wir ausreichend Gelegenheit Menschen, Siedlungen und Landschaften außerhalb der Großstadt zu fotografieren. Meine Fotos demonstrieren das einfache und z. T. armutsgeprägte Leben der kenianischen Bevölkerung.
Analphabetenrate: 13 Prozent!
Arbeitslosigkeit 2017: 10,8 Prozent!

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/349...
http://www.factfish.com/de/statistik-land/kenia/ar...
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
28.987
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 06.11.2017 | 19:37  
45.772
Günther Gramer aus Duisburg | 06.11.2017 | 19:46  
61.335
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 07.11.2017 | 07:42  
21.622
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 08.11.2017 | 16:38  
21.622
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 08.11.2017 | 16:43  
61.335
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 08.11.2017 | 16:56  
24.865
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 09.11.2017 | 20:59  
21.622
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 10.11.2017 | 08:57  
21.622
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 10.11.2017 | 08:57  
61.335
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 10.11.2017 | 18:10  
21.622
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 11.11.2017 | 11:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.