Giraffe bei der Mahlzeit beobachtet

Anzeige
Auf unserer Fotosafari durch die Serengeti fuhren wir an einem späten Nachmittag (Die Schatten wurden schon länger und das Licht weicher.) über Schotterwege in Richtung unseres nächsten Camps. Plötzlich stand eine einzelne Giraffe direkt neben dem Weg an einem Akazienbaum und fraß. Sie schaute uns nur etwas neugierig an. Der Guide fuhr mit dem Geländewagen langsam heran, bis wir direkt neben dem Tier auf ca. 5 Meter Entfernung stehen blieben. Durch die Dachluke konnte ich eine Reihe von Schnappschüssen machen, ohne dass sich die Giraffe beim Fressen stören ließ.
Giraffen beweiden bevorzugt Akazien. Dabei greifen die Tiere einen Zweig mit ihrer bis zu 50 cm langen Zunge, ziehen ihn ins Maul und streifen durch Zurückziehen des Kopfes die Blätter ab. Zunge und Lippen sind so beschaffen, dass sie trotz der dornigen Äste keinen Schaden nehmen. Durch die hohe Bisskraft und die massiven Mahlzähne können die Äste, Blätter, Eier und Zweige zügig klein gemahlen werden und rutschen innerhalb kürzester Zeit den bis zu 2,5 Meter langen Hals herab. Jeden Tag nimmt eine Giraffe etwa 30 kg Nahrung auf; hierfür benötigt sie sechzehn bis zwanzig Stunden.
Das letzte Foto zeigt die offene Dachluke des Geländewagens und wie ich während der Fahrt die Umgebung wahrnehmen konnte.
Alle Fotos sind absichtlich unbeschnitten.
3
3
2
2
1
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
50.407
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 12.04.2015 | 12:39  
20.761
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 12.04.2015 | 13:27  
20.761
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 12.04.2015 | 13:28  
9.273
Jochen Menk aus Oberhausen | 12.04.2015 | 15:16  
20.761
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 12.04.2015 | 15:52  
4.716
Gerti Dörfling aus Essen-Süd | 12.04.2015 | 21:46  
12.005
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 12.04.2015 | 21:52  
20.761
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 16.04.2015 | 11:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.