Falsche Polizeianrufe

Anzeige
Polizei Notruf 110. (Foto: Kolb)
Gelsenkirchen: Falsche Polizeianrufe |

In den Abend- und Nachtstunden des 22.September.2016, kam es zu insgesamt drei identischen Polizeieinsätzen in unterschiedlichen Stadtteilen von Gelsenkirchen. Anlass war in allen drei Fällen der jeweilige Anruf eines unbekannten Mannes.
Am Telefon gab er sich gegenüber den angerufenen Seniorinnen als Polizist aus.
Er befragte die Damen, ob und wie sie ihre Wohnungen sichern würden, und ob sie Wertgegenstände zu Hause hätten. Ihnen viel auf, dass im Display ihres Telefons die Rufnummer 0209/110 zu sehen war.

Die aufmerksamen Seniorinnen zeigten sich dennoch misstrauisch und verhielten sich genau richtig. Sie riefen bei der Leitstelle der Polizei an und überprüften so die Richtigkeit der Anrufe.

Auf diese Art und Weise konnte die Polizei sofort die Ermittlungen aufnehmen, die derzeit noch andauern.


Die Polizei rät allen Bürgern, bei solchen Telefonanrufen keine Informationen preiszugeben und sofort die Polizei zu alarmieren. Bei der Einsatzleitstelle der Polizei oder der nächstgelegenen Polizeiwache kann man ihnen sofort sagen, ob es sich um einen echten Polizeianruf oder - einsatz handelt oder nicht.

Das Vorgehen des unbekannten Anrufers ist niemals Praxis polizeilicher Arbeit. Der Anrufer verfolgte hier lediglich das Ziel, zukünftige Einbruchstatorte auszukundschaften.

Seien sie wachsam und misstrauisch. Scheuen sie sich nicht bei der Polizei anzurufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.