Unbekannter 23- jähriger Gelsenkirchener am Kärntner Ring im Gelsenkirchener Ortsteil Horst mit dem Messer verletzt.

Anzeige
Polizeiwache in Horst. (Foto: @Heinz Kolb)
Gelsenkirchen: Nach Messerstecherei in Gelsenk- Horst sucht Polizei und Staatsanwalt Zeugen |

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen nach Messerstecherei in Horst - Zeugen gesucht
Gegen 22:00 Uhr am Samstagabend, den 01.Juli .2017, eskalierten Streitigkeiten zwischen einem 40-Jährigen Fahrer eines schwarzen Audi A 6, seinem 23-jährigen Beifahrer und einem bislang unbekannten Autofahrer.


Beteiligten befuhren zuvor die Turfstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Horst in Richtung Kärntner Ring.

An der Kreuzung Turfstraße/ Kärntener Ring standen die Fahrzeuge bei Rotlicht nebeneinander auf den zwei Linksabbiegerspuren in Richtung Gladbeck.

Nach zunächst verbalen Streitigkeiten durch die geöffneten Fenster, stiegen die drei Männer aus den Fahrzeugen und setzten die Streitigkeiten auf der Straße fort, in deren Verlauf es schließlich zu einer Rangelei kam.

Dabei verletzte der Unbekannte den 23-Jährigen Gelsenkirchener mit einem Messer.
Der 40-jährige versorgte ihn und setzte seine Fahrt fort, damit der lebensgefährlich Verletzte ärztlich behandelt werden konnte.

Der Unbekannte entfernte sich mit seinem Wagen in unbekannte Richtung.

Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild, war 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlank und hatte einen Dreitagebart.

Die Polizei bittet den Flüchtigen, sich zu melden, um den Sachverhalt zu klären.
Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen, dem flüchtigen Fahrzeug und/oder dem Fahrzeugführer machen können.

Sachdienliche Hinweise bitte bei der Kriminalpolizei unter den Rufnummern 0209 / 365 -7020 oder -8240 (Kriminalwache).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.