0:3! Köln kontert Schalke brutal aus

Anzeige
Für Franco Di Santo (r.) und den S04 gab es am Sonntag kein Durchkommen gegen Köln. (Foto: Gerd Kaemper)
 
Kölns Yuya Osako initierte immer wieder die schnellen Gegenstöße der Kölner und setzte mehrmals seinen Sturmkollegen Anthony Modeste sehr gut in Szene. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Der S04 hat den Vereinsrekord verpasst. Statt des siebten Pflichtspielsieges in Folge setzte es gegen den 1. FC Köln eine 0:3-Niederlage. Damit verloren die Königsblauen zum dritten Mal in Folge gegen die Kölner.

Der Anfang vom Ende war in der 45. Spielminute. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erzielte Kölns Stürmer Anthony Modeste das 0:1 für die Gäste. Es war schon das sechste Saisontor für den Neuzugang von der TSG Hoffenheim. Dem S04 fiel in den gesamten 90 Minuten fast nichts ein und so erzielte Köln ab der 79. Minute innerhalb von fünf Minuten durch Yannick Gerhardt und den eingewechselten Simon Zoller noch zwei weitere Treffer, die die deutliche Heimniederlage der „Knappen“ besiegelten.

Schalke-Trainer André Breitenreiter hatte im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen Asteras Tripolis in der Europa League am vergangenen Donnerstag wie erwartet seine Startelf umgebaut. So nahm Kapitän Benedikt Höwedes ebenso auf der Ersatzbank wieder Platz, wie auch Sascha Riether, Sead Kolasinac und Bayern-Leihgabe Pierre-Emile Höjbjerg. Frischer wirkte der S04 dadurch aber nicht. Im Gegenteil. Das siebte Spiel in 21 Tagen war den Blau-Weißen während des gesamten Spiels anzumerken.

Kölns Anthony Modeste mit mehr Chancen als der S04

Die Gäste spielten hingegen sehr clever. Erst 40 Meter vor dem eigenen Tor griff Köln den Gastgeber an, so dass Schalke kaum Lücken in der dichtgestaffelten Defensive der „Domstädter“ fand, die wiederum bei eigenem Ballbesitz schnelle Konter fuhren. So hatte Yannick Gerhardt nach sieben Minuten schon die erste Torchance. Anthony Modeste ließ weitere Möglichkeiten in der 26. und 27. Spielminute folgen, ehe Gerhardt nach 37 Zeigerumdrehungen das runde Leder nur auf statt in das Tor von Ralf Fährmann schoss.

Schalke hingegen hatte die meiste Zeit den Ball, wusste damit aber nur sehr wenig anzufangen. Zwar musste Köln-Torwart Timo Horn einen Schuss von Leroy Sané im Nachfassen halten (17.) und Klaas-Jan Huntelaar köpfte nach 29 Minuten nach einer Flanke von Junior Caicara an das rechte Außennetz. Doch wirklich gefährlich wurde es nur einmal. In der 40. Minute flankte Franco Di Santo auf Leroy Sané, der den Ball volley direkt auf das Tor schoss und Horn zu einer starken Parade zwang. Es sollte die erste von insgesamt nur zwei Torchancen des S04 am Sonntagnachmittag sein.

Beim 0:1 durch Modeste zeigte sich die gesamte Schalker Defensive zu unaufmerksam. Erst leistete sich der Gastgeber einen haarsträubenden Fehler im Spielaufbau, ehe Roman Neustädter zu weit weg von Modeste stand, der nach dem Pass von seinem Mitspieler Yuya Osako alleine vor Fährmann stand und diesem durch die Beine zum 0:1 schoss.

Zwei Gegentreffer durch Konter in fünf Minuten

Der Führungstreffer der Kölner spielte eben diesen voll in die Karten. In der zweiten Halbzeit konnte so die Mannschaft von Trainer Peter Stöger noch tiefer und abwartender in der eigenen Hälfte spielen. Das Ergebnis war, dass Chancen Mangelware waren. Erst in der 68. Minute wurde es spannend, als abermals Modeste vor Fährmann auftauchte, dieser aber gleich zweimal gegen den Franzosen hielt. Fünf Minuten später scheiterte Geis mit einem Freistoß an Horn, die besagte zweite Torchance der Königsblauen. Stattdessen konterte Köln noch zweimal so gefährlich, dass es nach 90 Minute 0:3 stand.

Erst narrte Gerhardt gleich mehrere Schalker am Strafraum der Gastgeber, ehe er überlegt und flach einschoss (79.), ehe der erst 40 Sekunden zuvor eingewechselte Zoller in der 84. Minute auch noch auf 0:3 erhöhte, nachdem Schalke abermals ausgekontert worden war. Während der S04 damit die zweite Saisonniederlage nach zuvor sechs Siegen wettbewerbsübergreifend kassierte, aber den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte, rückte der 1. FC Köln nach dem vierten Saisonsieg auf Platz fünf vor und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Schalker.
Tore: 0:1 Anthony Modeste (45.), 0:2 Yannick Gerhardt (79.), 0:3 Simon Zoller (84.)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.