Acht Tore bei YEG Hassel und Horst-Emscher 08

Anzeige
Gelsenkirchen: Fußballplätze |

Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Sonntag stark ab, als die Amateur-Fußballklubs im Einsatz waren. Während zum einen die starke, lange Serie vom Westfalenligisten SC Hassel beendet wurde, feierte die abstiegsbedrohte Reserve von YEG Hassel einen Kantersieg. Auch die eigene Erstvertretung siegte erneut und steht vor dem frühzeitigen Landesliga-Aufstieg. Dagegen geht der Blick von Hessler 06 nach unten. Der neue Trainer Wolfgang Heil plant realistisch - und nicht mehr für die Bezirksliga.

Westfalenliga
DSC Wanne-Eickel - SC Hassel 3:2 (1:1)

„Der Knackpunkt war der Ausgleich kurz vor der Halbzeit“, haderte Hassels Trainer Michael Schrank mit dem 1:1 vom Angstgegner DSC Wanne-Eickel, der sich auch nicht über die Tore von Sandro Poch und den späten Treffer von Mike Rogowski freuen konnte. „Der Schiedsrichter hat unsere Niederlage entschieden. Er hatte schon Elfmeter in der 90. Minute gepfiffen, dann kam der Linienrichter und nach kurzer Rücksprache wurde der Elfmeter zurückgenommen, obwohl der Ball mit dem Oberarm aufgehalten wurde.“

Bezirksliga - Gruppe 9
YEG Hassel II - VFB Habinghorst 6:2 (4:1)

Im direkten Duell um den Klassenerhalt konnte YEG Hassel II auf die beiden Offensiv-Kräfte Oktay Güney und Faruk Gülgün aus der Erstvertretung zurückgreifen. Güney und Gülgün hatten mit je zwei Treffern dann entscheidenden Anteil am Heimsieg. „Herrlich, ein Hammerspiel und wunderschön, dass wir bereits zur Halbzeit so deutlich führten“, freute sich Spielertrainer „Mali“ Sirin, der sich aber über den gleichzeitigen 4:2-Sieg vom Konkurrenten Merklinde beim Tabellendritten Langenbochum sehr wunderte.

RW Bodelschwingh - Viktoria Resse 0:4 (0:1)
Resses Trainer Norbert Sander war nach dem Auswärtssieg sehr zufrieden. „Das war besser als zuletzt und wir haben sehr geduldig und clever gespielt“, freute sich der Cheftrainer über den dritten Sieg in Folge. Durch Tore von David Schulz (2), Serkan Kayikcioglu und Patrick Kroll ist das Saisonziel für den Tabellensechsten, Platz fünf, bei nur zwei Punkten Rückstand weiterhin möglich.

Bezirksliga - Gruppe 10
Horst-Emscher 08 - Firtinaspor Herne 3:5 (1:0)

Quo vadis, Horst 08? Der Spitzenreiter kassierte bereits die achte Saisonniederlage. Die Gegentore 39 bis 43 zeigen, wo der Schuh drückt. Die vielen schwerwiegenden Ausfälle kann die Krempicki-Elf einfach nicht kompensieren. Am Sonntag stand nur noch ein gelernter Verteidiger auf dem Feld, zudem der Torwart der Zweitvertretung. Kurios: Der Aufstieg ist dennoch weiterhin möglich, da auch die Konkurrenz patzte. Das heutige Qualifikationsspiel für die Stadtmeisterschaft daheim gegen den Bezirksligisten SSV Buer (19.30 Uhr) kommt sicherlich alles andere als gelegen.

Hessler 06 - BV Hiltrop 1:3 (1:1)
„Wir planen für die Kreisliga A.“ Die Aussage von Hesslers neuem Trainer Wolfgang Heil war nach der Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten deutlich. Die Chancen auf den Verbleib in der Liga nach dem Aufstieg sanken am Sonntag gegen Null. Am Ende mühte man sich umsonst um weitere Treffer. Denn nach Platzverweisen gegen Hekuran Bytyci (Wiederholtes Foulspiel) und Sascha Frühling (Notbremse) beendete der SV Hessler 06 das Spiel nur noch zu neunt.

SSV/FCA Rotthausen - FC Neuruhrort 1:1 (0:0)
Abermals konnte Rotthausen einem Team einen Punkt abknüpfen, das deutlich über einem steht. Damit konnte man das Abstiegsgespenst zwar noch nicht vollends verjagen. Doch der späte Ausgleich durch von Mario Paust könnte sich noch als sehr wertvoll herausstellen. Für die Greine-Elf geht es nun schon am morgigen Donnerstagabend (19 Uhr) bei Firtinaspor Herne weiter. Vorsicht ist geboten, denn Herne schenkte Sonntag dem Spitzenreiter Horst-Emscher 08 fünf Tore ein.

Bezirksliga - Gruppe 11
SSV Buer - SW Havixbeck 2:0 (0:0)

„Ein souveräner Sieg und im Vergleich zu den letzten Wochen waren wir um Klassen besser. Einzig die Chancenauswertung war nicht so gut“, zeigte sich Buers Trainer Holger Siska insgesamt sehr zufrieden über den 18. Saisonsieg, den Baris Uysal und Julian Hellmich mit ihren Treffern sicherstellten. Nun geht es heute Abend (19.30 Uhr) mit dem Qualifikationsspiel zur Stadtmeisterschaft bei Horst-Emscher 08 weiter. Aufgrund der sehr dünnen Personaldecke dürften wenn überhaupt nur A-Jugendspieler „reinrotiert“ werden.

YEG Hassel - ASV Ellewick 4:0 (1:0)
„Jetzt fehlen nur noch vier Punkte“, rechnete Spielertrainer Oktay Güney vor, dass es bis zum ersehnten Aufstieg nicht mehr weit für den Spitzenreiter nach dem 24. Sieg im 30. Spiel ist. „Eine bisher schon überragende Saison. Es ist nur sehr enttäuschend und auch schade für die Mannschaft, dass nur 30 Zuschauer da waren. Ich weiß nicht warum.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.