Wellenreuther bleibt vorerst die Nummer eins

Anzeige
Timon Wellenreuther bleibt vorerst im Tor des FC Schalke 04 stehen. Ersatztorwart Fabian Giefer fällt wie Stammtorhüter Ralf Fährmann noch wochenlang aus. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Timon Wellenreuther bleibt vorerst im Schalke-Tor. Der 19-Jährige profitiert davon, dass Ersatztorwart Fabian Giefer an der Leiste verletzt ist und vorerst nicht zurück ins Training kehrt.

Da auch Stammtorwart Ralf Fährmann nicht vor Ende Februar zurückkehrt, bleibt Wellenreuther die neue Nummer eins bei den Königsblauen. Die eigentliche Nummer drei war in der zweiten Halbzeit des Spiels beim FC Bayern für den verletzten Giefer eingewechselt worden und kam so zu seinem Profi-Debüt. Bei seiner Heimspiel-Premiere drei Tage später gegen Mönchengladbach blieb der Torwart ohne Gegentor.

Wellenreuther auch beim Knaller gegen Real Madrid im Tor

Am Samstag (18.30 Uhr) spielt Schalke bei Eintracht Frankfurt, so dass Wellenreuther zu seinem dritten Bundesligaspiel kommt. Bleibt der Jungspund von Verletzungen verschont, steht er auch im Champions League-Knaller gegen Real Madrid am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) im Tor. Sein Vertreter ist Christian Wetklo.

Weil der S04 aktuell auf zwei Torhüter verzichten muss, trainierten zuletzt sogar Michael Gspurning aus der U23 und Leon Brüggemeier aus der U19 mit. Gspurning war erst Ende Januar zu Schalkes Reserveteam gewechselt und seit September 2014 vereinslos. Der 33-Jährige spielte zuletzt in Griechenland.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.