Sonntag, 11. Dezember 2016 Soester Krippenweg - mit Weihnachtsmarkt

Anzeige
Am dritten Adventssonntag geht es mit dem Zug von Gladbeck über Essen nach Soest zur Krippentour. Vom Bahnhof führt der Weg durch die Fachwerkstadt mit den malerischen Fassaden und engen Gäßchen zum Rathaus, unter dessen Arkaden der Krippenführer auf die "Gladbecker Gruppe" wartet. Zunächst wird die Große Krippe in der Kirche St. Petri besucht. Dort sieht man eine Krippenlandschaft mit fast lebensgroßen handgeschnitzten Holz-Figuren und einen Fachwerkstall.
Gegenüber in St. Patrokli schaut man sich dann die Westfälische Krippe" an. In dieser Krippenlandschaft findet man u. a. einen Bachlauf, einen Brunnen, sowie Tiere und landwirtschaftliche Geräte, aber keinen Stall. Die Heilige Familie wohnt nämlich in einem für die Soester Börde typischen westfälischen Bauernhaus.
Anschließend geht es in eine Gaststätte mit "Geschichte und Charme", um westfälisch zu Mittag zu essen.
Nach der Mittagspause spaziert man durch kleine Gässchen zur Brunstein-kapelle und bewundert dort etwa 150 Krippen aus aller Welt.
Die stimmungsvoll erleuchtete Soester Altstadt und die besondere Atmosphäre des Weihnachtsmarkts erlebt man danach.
Am frühen Abend geht es von Soest mit dem Zug wieder zurück nach Gladbeck.
Treffen ist um 8.40 Uhr am Bahnhof Gladbeck West, Hansemannstr. 10, 45964 Gladbeck. Rückkehr erfolgt um 19.50 Uhr.
Der Preis für Bahnfahrt, Krippenführung und Leitung der Tour beträgt 23,- EUR.
Anmeldung ist erforderlich bis Freitag, 9. Dezember, unter Tel. 02043/67052 oder E-Mail: heinrich.prass@web.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
46.000
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 04.12.2016 | 22:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.