Gladbecker trauern um Lothar Sikorski

Anzeige
Gladbecker trauert um Lothar Sikorski: Der langjährige Leiter des städtischen Kulturamtes und über die Stadtgrenzen hinaus engagierte Sportfunktionär verstarb völlig überraschend am 17. November im Alter von nur 66 Jahren. (Foto: Braczko)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck. Die traurige Nachricht machte zum Wochenbeginn ganz schnell die Runde durch Gladbeck und löste allgemein Trauer aus: Im Alter von 66 Jahren verstarb am 17. November völlig überraschend Lothar Sikorski, der über Jahrzehnte das städtische Kulturamt geleitet hatte.

In seinem Kondolenzbrief schreibt Bürgermeister Ulrich Roland: „Fast ein halbes Jahrhundert hat Lothar Sikorski seine Schaffenskraft in den Dienst der Stadt Glad-beck gestellt, war Stellvertrender Leiter des Schulverwaltungsamtes und über fast drei Jahrzehnte Leiter des Kulturamtes. Er kam aus dem Sport, brachte Teamgeist und Führungsstärke mit, war hervorragender Organisator und Generalist. Er war dem Gladbecker Sport und der Kultur eng verbunden, hat vieles möglich gemacht: pragmatisch, unkonventionell, zielorientiert!"

Jahrezehntelanger Kulturamtsleiter


Lothar Sikorski habe es verstanden, einen breitgefächerten Kulturbetrieb über Jahrzehnte finanzierbar und zusammen zu halten, hebt Roland noch einmal die Verdienste des Verstorbenen hervor.

So seien zahlreiche Großprojekte mit dem Namen Sikorskis verbunden. "Bau und Erfolg des Kulturzentrums, Sanierung und Betrieb der Maschinenhalle Zweckel, Errich-tung und Gestaltung der Neuen Galerie Gladbeck, Neuausrichtung des Museums, RuhrTriennale und Ruhr.2010-Kulturhauptstadt Europas, Stadtfeste wie das Appeltatenfest, der Beat Band Ball und das Jazzival, Public Viewing zu Fußball-Weltmeisterschaften in der Stadthalle und Lichtkunst auf dem Rathausplatz," listet Roland auf. Und dies seien nur einige wenige von vielen Beispielen.

Dabei sei es Lothar Sikorski stets um das Gelingen gegangen. "Er war ein im positiven Sinne Besessener, beruflich wie privat," schreibt Ulrich Roland.

In der Freizeit sportliches Engagement


Als ehemaliger Leistungsschwimmer war Lothar Sikorski bekanntlich auch begeisterter Triathlet, Marathonläufer und Skifahrer. Seinem Verein, dem SV 13, hielt er jahrzehntelang die Treue, war dessen Sportlicher Leiter und Geschäftsführer des vom SV 13 geführten städtischen Freibades. Aber auch als Sportreporter, im Literaturbüro Ruhr und im Jazz-Club engagierte sich der Verstorbene in besonderer Weise.

Bürgermeister Ulrich Roland abschließend: "Die Gladbecker Stadtgesellschaft ist Lothar Sikorski für sein jahrzehntelanges Wirken zu großem Dank verpflichtet!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
253
Doris Lowitzki aus Gladbeck | 17.11.2014 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.