Tödlicher Unfall auf Autobahn A 31: Polizei sucht noch immer nach dem flüchtigen Unfallverursacher

Anzeige
Zwei solcher Metallscheiben verlor ein unbekannter Autofahrer am Samstag, 30. Juli, auf der Autobahn A 31 in der Nähe von Dorsten und löste damit einen verhängnisvollen Verkehrsunfall aus, bei dem ein 21-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben kam. (Foto: Polizei)

Dorsten. Die Autobahn A 31 in Dorsten war am Samstag, 30. Juli, gegen 13.30 Uhr Ort eines verhängnisvollen Verkehrsunfalls, bei dem eine Person getötet und drei weitere Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt wurden.

Die Ermittlungen der Polizei laufen nach wie vor auf Hochtouren, zumal der Unfallverursacher die Flucht ergriff. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Unbekannte mit seinem Fahrzeug zwischen der Anschlussstelle Dorsten-West und dem Rastplatz Holsterhausen unterwegs war und während der Fahrt von der Ladefläche seines Wagens zwei Metallscheiben verlor. Eine dieser Scheiben schleuderte anschließend durch die Windschutzscheibe eines mit vier Personen besetzten Kleinwagens. Der 21-jährige Fahrer des Pkw verstarb noch an der Unfallstelle. In welche Richtung der Verlierer mit seinem Fahrzeug unterwegs war, konnte bislang nicht geklärt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Von großem Interesse sind aber auch Hinweise darauf, wo denn die verloren gegangenen Metallscheiben eventuell produziert wurde, beziehungsweise darauf, in welchem Bereich derartige Scheiben zum Einsatz gelangen.

Zudem sucht die Polizei Firmen, in denen derartige Metallscheiben zugeschnitten werden und auch Firmen, die diese Stücke transportieren.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0251-2750.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.109
Robert Giebler aus Gladbeck | 04.08.2016 | 10:05  
Uwe Rath aus Gladbeck | 04.08.2016 | 14:59  
9.555
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 06.08.2016 | 11:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.