Bundesprogramm fördert Einstieg in frühkindliche Bildung

Anzeige
Gladbeck: Gladbeck |

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes begrüßt, dass die erste Förderwelle des neuen Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ gestartet ist. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt damit Angebote, die den Einstieg von Kindern in das System der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung ermöglichen. Ziel ist es, Familien zu erreichen, die bisher noch keine Kindertagesbetreuungsangebote nutzen.



Gefördert werden niedrigschwellige Angebote. Familien werden damit zum Beispiel über die Möglichkeiten der frühen Bildung in Deutschland aufgeklärt und über das System der Kindertagesbetreuung informiert. Die teilnehmenden Standorte erhalten von 2017 bis 2020 eine Förderung für eine Koordinierungsstelle, Fachkräfte für die Umsetzung der Angebote und zusätzliche Projektmittel.

Michael Gerdes: „Besonders freut mich, dass auch das Amt für Jugend und Familie der Stadt Gladbeck zur Antragstellung aufgefordert wurde. Damit könnten in Zukunft auch Familien hier vor Ort von dem Programm profitieren. Entscheidend ist, dass mit dem Programm ganz gezielt die Familien unterstützt werden, die es besonders schwer haben: Familien, die von Armut und Bildungsbenachteiligung betroffen sind, die sprachliche Schwierigkeiten haben oder aus einem problematischen sozialen Umfeld und Wohnumfeld kommen.“

Die endgültige Entscheidung bezüglich der Förderung erfolgt am Ende des noch laufenden Antragsverfahrens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.