Dummheit oder Zynismus? Helfer bei "Gladbeck putzt" finden zuhauf volle Hundekotbeutel

Anzeige
Als ich zum ersten Mal von der alljährlichen Aktion „Gladbeck putzt“ hörte, war ich natürlich begeistert. Was für eine wunderbare Idee, die sowohl das Umweltbewusstsein als auch das Gemeinschaftsgefühl der Stadtgesellschaft fördert!

Auch beim ZGB zeigt man sich sehr glücklich mit dem bürgerlichen Engagement, allerdings berichteten viele Helfer von einem besonderen Phänomen, das offenbar im gesamten Stadtgebiet zuhauf zu beobachten war. In zahlreichen Büschen und auch Bäumen waren nämlich Hundekotbeutel zu finden - samt Inhalt.

Jetzt mal ehrlich: Welcher Hundebesitzer macht sich die Mühe, erst die Hinterlassenschaften seines Tieres vom Gehweg zu kratzen und ihn sachgerecht zu verpacken, nur um dann alles ins Geäst zu schleudern? Ist das noch Dummheit oder muss man schon von Zynismus sprechen?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 23.03.2015 | 17:11  
184
Harald Will aus Gladbeck | 24.03.2015 | 16:12  
Jens Steinmann aus Herne | 25.03.2015 | 11:17  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 25.03.2015 | 11:34  
Jens Steinmann aus Herne | 25.03.2015 | 11:53  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 25.03.2015 | 12:05  
184
Harald Will aus Gladbeck | 26.03.2015 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.