Vierter Weihnachtsmarkt in Alanya

Anzeige
Weihnachten in Alanya - der Weihnachtsmarkt wird in Gladbecks Partnerstadt bereits zum vierten Mal veranstaltet und ist die einzige Veranstaltung dieser Art in der Türkei
Herzliche Grüße und Glückwünsche zur Durchführung des vierten Weihnachtsmarktes sandte der Freundeskreis Gladbeck-Alanya Bürgermeister Hasan Sipahioğlu und dem Vorsitzenden des „Neu- Alanyaner-Beirates“ (vergleichbar mit dem Ausländerbeirat), Abdullah Karaoğlu, in die Partnerstadt Alanya.

“Der Neu Alanyaner Beirat in Alanya hat mit Unterstützung der Stadt und Sponsoren, der Industrie- und Handelskammer und der Stiftung für Tourismusförderung 8. Dezember, den vierten Weihnachtsmarkt durchgeführt”, berichten die Vorsitzenden des Freundeskreises Müzeyyen Dreessen und Wolfgang Röken.

Alanya ist die einzige türkische Stadt mit einem Weihnachtsmarkt

Alanya ist die einzige Stadt in der Türkei, die einen Beirat für die dortigen Residenten
eingerichtet hat und die einen Weihnachtsmarkt veranstaltet. Viele Vereine der dort ansässigen Menschen aus Litauen, Deutschland, Irland, England, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Polen und Russland bieten ihre selbst hergestellten Waren zum Verkauf an und tragen mit Kulturdarbietungen aus ihrem Herkunftsland zum Programm bei.

“In Alanya haben über 30.000 Neu-Alanyaner Eigentum erworben und leben unter uns. Ihre Kultur gehört selbstverständlich in unsere Stadt und bereichert uns”, erklärt Bürgermeister Hasan Sipahioğlu. Der Markt findet am Hafen, direkt unterhalb des Roten Turmes, statt und lockt auch viele türkische, einheimische Besucher an. Ein hoher geschmückter Tannenbaum gehörte wie jedes Jahr ebenfalls wieder dazu.

“Die Einnahmen des Marktes werden wieder behinderten Menschen in der Stadt
zu Gute kommen”, berichtet der Vorsitzende des Neu-Alanyaner Beirates Abdullah Karaoğlu. Im letzten Jahr habe man zum Beispiel aus dem Erlös einen Behindertenaufzug im Kulturzentrum finanzieren können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.