ELE-Triathlon am 26. Mai rund um Wittringen

Anzeige
Am Sonntag, 26. Mai, startet der 26. ELE-Triathlon rund um die Sportstätten in Wittringen.
Gladbeck: Wittringen | Auch im Jahr des 100-jährigen Bestehens des Schwimmvereins Gladbeck 13 soll der ELE-Triathlon seinem Anspruch, Hochleistungssport und Breitensport miteinander zu verbinden, einmal mehr gerecht werden. Am Sonntag, 26. Mai wird das Sport-Areal um Stadion und Freibad wieder im Mittelpunkt der aufwendigen Gladbecker Sportveranstaltung stehen.

Mit insgesamt mehr als 1.000 Startern gibt es auch in diesem Jahr wieder ein riesiges Teilnehmerfeld. Damit wird das Rekord-Meldeergebnis der letzten Jahre erneut erreicht. Von nationaler und internationaler Spitzenklasse über den ambitionierten Hobbysportler bis hin zum Breitensportler ist alles vertreten. Der Veranstalter SV 13 hatte das Teilnehmerfeld im letzten Jahr noch einmal aufgestockt. So gibt es beim Volkstriathlon jetzt fünf Läufe, der Kurztriathlon ist weiterhin mit drei Läufen besetzt. Sportlicher Höhepunkt sind ab 11.15 Uhr die Rennen der 2. Bundesliga der Männer und Frauen.

Das Wittringer Sport-Areal mit Freibad, Stadion sowie der Radstrecke rund um Wittringen bietet dabei beste Sportmöglichkeiten. Die Veranstalter zeigen sich bemüht, insbesondere die Radstrecke im Zusammenwirken mit der Polizei, städtischen Dienststellen, dem DRK und der DLRG möglichst optimal abzusichern.
Höhepunkte des 26. ELE-Triathlons am kommenden Sonntag sind die Rennen der 2. Bundesliga der Männer und Frauen. Zum dritten Mal veranstaltet der SV 13 einen Familien-Staffeltriathlon.

Wie schon in den beiden vergangenen Jahr wird der Saisonauftakt der 1. Bundesliga aus Kostengründen nicht in Gladbeck stattfinden. Dafür haben die Veranstalter erneut die 2. Bundesliga der Männer und Frauen nach Gladbeck gelotst, die für Spannung und Leistungssport sorgen sollen. Start für den Teamsprint der Männer ist um 11.15 Uhr, eine halbe Stunde später werden die Frauen ins Rennen geschickt.

Die Veranstaltung beginnt am Sonntagmorgen um 8.15 Uhr mit dem ersten von drei Läufen Kurztriathlon. Um 12.30 Uhr steht der ELE-Volkstriathlon auf dem Plan. Mehr als 400 Sportler gehen in fünf Läufen an den Start – erfahrungsgemäß mischen dabei Volkstriathleten ebenso mit wie ambitionierte Hobbysportler und Spitzencracks.
Für den Familien-Staffeltriathlon sind beim Schwimmverein 50 Team- Meldungen eingegangen - Rekord. Die Teams, bestehend aus Vater, Mutter und einem Kind oder auch Großeltern mit Enkelkindern oder Vater oder Mutter mit zwei Kindern, sind ab 14.20 Uhr gefordert. Alle Teilnehmer erhalten ein Finisher-T-Shirt.

Der ELE-Triathlon endet mit dem Teamsprint der männlichen NRW-Liga (15 Uhr). Der Teamsprint der weiblichen NRW-Liga schließt sich an.

Nicht nur den Athleten, auch den Zuschauern wird einiges geboten. Dazu tragen auch die vielen Angebote mit Verpflegung und Getränken sowie Spielmöglichkeiten für Kinder bei. Das Spielmobil des Deutschen Kinderschutzbundes, eine Hüpfburg, ein Glücksrad, bei dem es viele Preise zu gewinnen gibt und andere Attraktionen werden angeboten. Untermalt wird das Ambiente von einem Musikwagen und den fachkundigen Kommentaren eines Triathlon-Profi-Moderators, der die Zuschauer immer über die Zwischenstände auf dem Laufenden hält. So sind die Zuschauer dann auch mitten im Geschehen und können bei Kaffee und Kuchen, Pasta und Bratwurst, Limo und Bier, bei freiem Eintritt einen abwechslungsreichen Tag verbringen.

„Wir hoffen wieder auf schönes, vor allem trockenes Wetter und einen unfallfreien Wettkampf, sodass der ELE-Triathlon für die Athleten und Zuschauer wieder zu einem bleibenden Erlebnis wird“, so die Organisatoren Mario Lobert, Giuseppe Zuddas und Heidi Kluge vom SV 13.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.