Sternsinger zogen wieder durch Rentfort - Currywurst als Dank für gekrönte Häupter

Anzeige
Mehrere Sternsinger-Gruppen waren zum Jahresauftakt auch im Jahr 2017 in Rentfort und Rentfort-Nord unterwegs. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: St. Josef, Alt-Rentfort |

Rentfort. Auch in Rentfort und Rentfort-Nord waren zum Jahresbeginn trotz der eisigen Temperaturen wieder zahlreiche Kinder unterwegs, die als Sternsinger den Bewohnern den Segen Gottes überbrachten.

Die Aktion stand dabei unter dem Motto "Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und der Welt". Organisiert wurde die zweitägige Aktion durch ehrenamtliche Helfer aus den Reihen der Gemeinde "St. Josef". Selbstverständlich wurden die Sternsinger-Gruppen bei ihrer Tour durch die Gemeinde wieder von Erwachsenen begleitet. Krönender Abschluss waren schließlich die Messen in den Kirchen "St. Josef" in Rentfort und "St. Franziskus" in Rentfort-Nord.

An beiden Tagen bedankten sich viele Bürger mit Süßigkeiten bei den Sternsingern. Zunächst wurden die Süßigkeiten im Gemeindehaus gesammelt, ehe am Ende alle Kinder als Anerkennung eine prall gefüllte Süßigkeiten-Tüte in Empfang nehmen durften.

Traditionspflege wurde übrigens auch am zweiten Aktionstag betrieben. Schon seit dem frühen Vormittag war ein mehrköpfiges Team ehrenamtlicher Helfer in der Küche des Gemeindehauses am Werk. Galt es doch, pünktlich zur Mittagszeit jede Menge "Currywurst mit Pommes Frittes" bereit zu halten. Da ließen sich die Caspar, Melchior und Balthasar nicht lange bitten und stellten eindrucksvoll einen kaum zu glaubenden Appetit unter Beweis. Auch wenn die Vorbilder aus der Bibel sicherlich nicht in den Genuss dieser Ruhrgebiets-Spezialität gekommen sein dürften... Traditionell durften sich die Rentforter Sternsinger auch in diesem Jahr wieder auf "Currywurst mit Pommes" freuen. Da konnt sich das Küchenteam im Gemeindehaus an der Hegestraße angesichts des guten Appetits der Jungen und Mädchen nicht über Arbeit beklagen. Foto: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.