Wesels schwärzester Tag - 16. Februar vor 68 Jahren – Eine Stadt geht unter

Anzeige
Als Erinnerung habe ich diesen Beitrag genau um 11:00 Uhr hier eingestellt.

Am 16. Februar 1945 wurde die Stadt Wesel von den alliierten Fliegerverbänden zum ersten Mal bombardiert. Am frühen Morgen des 16. Februar bestanden wohl schon Voralarm und eine Luftwarnung. Um 11:00 Uhr wurde dann Vollalarm gegeben und zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr erfolgte der erste Luftangriff auf die Stadt. Laut Augenzeugenberichten war dieser Angriff schon besonders heftig. Gegen 16:00 Uhr begann dann der Hauptangriff mit bis zu 300 Flugzeugen auf die Stadt. Zwischen diesen beiden Angriffen wurden immer wieder kleinere Angriffe auf die Stadt geflogen.
Bei dem ersten Angriff konnte die Bevölkerung in der kurzen Zeit kaum die Luftschutzkeller erreichen. Zum Einsatz kamen Bomben schwerster Kaliber. Die Druckwellen rissen die Stahltüren der Luftschutzkeller aus den Angeln.
Die Detonationen waren in Essen und Krefeld noch zu hören.

Am Morgen des 17. Februar 1945 wurden weitere, kleinere Luftangriffe auf die Stadt geflogen. Der Bevölkerung der Stadt bot sich ein Bild des Grauens. Was war aus ihrer Stadt geworden. Nur noch Trümmer, Schutt und Asche. Vor neuen Angriffen blieb die Stadt am 17. Februar allerdings verschont. Die Bevölkerung nahm an das der Feind seine militärischen Ziele erreicht hätte und glaubte nicht mehr an weitere Angriffe. Ein fataler Fehler.

Am 18.Februar 1945 gingen die ersten Bombenteppiche wieder auf die Stadt nieder. Auch am 19.Februar 1945 wurden immer wieder Bomben auf die schon „tote“ und in Trümmern liegende Stadt geworfen. Wesel war dem Erdboden gleich gemacht worden. Man konnte vom Bahnhof bis zum Rhein schauen.

Zum Abschluss noch einige Zahlen:

Was viele gar nicht wissen ist das Wesel, prozentual gesehen, die am meisten zerstörtest Stadt Deutschlands. (97%) war. Flächenmäßig war Dresden mehr zerstört. Vor dem Krieg zählte Wesel ca. 25.000 Einwohner. Im Mai 1945 waren es nur noch knapp 2000. Der Trümmerschutt betrug ca. 2.150.000 Kubikmeter und bedeckte eine Fläche von 1.040.000 qm. Mit diesen Zahlen steht Wesel auch in der Statistik an der Spitze aller kriegszerstörten Städte des zweiten Weltkrieges. Erst in weitem Abstand folgen andere Städte.

Quelle: Der Untergang der Stadt Wesel – Felix Richard

Leider habe ich keine Bilder von der zerstörten Stadt die ich hier einstellen konnte. Vielleicht kann aber der ein oder andere LK er hierzu mal beitragen
0
2 Kommentare
1.020
Lutz Lähnemann aus Hamminkeln | 16.02.2013 | 17:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.