Holthausen: DELF-Diplom für Realschüler und Gymnasiasten

Anzeige
Foto: privat
Hattingen: Schulzentrum Holthausen | Auch in diesem Jahr konnte wieder eine große Anzahl von Schülern am Gymnasium Holthausen und der Marie-Curie-Realschule das begehrte DELF-Diplom (Diplôme d’Etudes en langue française) erwerben, ein Zertifizierungsprogramm für die französische Sprache.
Insgesamt waren 85 Gymnasiasten und 24 Realschüler erfolgreich. Durch die Teilnahme an den vorbereitenden AGs, die von Französischlehrern der beiden Schulen und einer französischen Muttersprachlerin geleitet wurden, konnten die Schüler gezielt auf die Prüfungen vorbereitet werden.
Im Februar 2013 war es dann so weit: Sie wurden in den vier Kompetenzbereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion getestet. Die mündliche Prüfung fand am Louis-Baare-Berufskolleg in Bochum, die schriftlichen Prüfungen im Gebäude des Gymnasiums Holthausen/der Marie-Curie-Realschule statt.
Durch die Teilnahme an den Prüfungen konnten die Schüler wichtige Erfahrungen sammeln: Sie hatten die Möglichkeit, mit französischen Muttersprachlern zu kommunizieren, konnten ihre Sprachkenntnisse vertiefen und außerdem die Erkenntnis gewinnen, dass Französisch doch nicht so schwierig ist und es Spaß macht, diese Sprache zu erlernen.
Die Mühe hat sich gelohnt: Dieser Tage erhielten die Schüler ihr wohlverdientes Zertifikat in einem feierlichen Rahmen im Didaktischen Zentrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.