Machen Sie den "Kulturführerschein" in Hattingen!

Anzeige
Stecken hinter dem Projekt „Kulturführerschein – Kultur erleben und aktiv gestalten“: (v.l.) Pfarrer Hansjörg Federmann von „Welper aktiv“, die beiden Projektleiterinnen Katharina Arnoldi und Nina Kliemke sowie VHS-Leiterin Petra Kamburg. Sie arbeiten alle auch zusammen mit der städtischen Freiwilligenagentur und stehen hier vor dem Paul-Gerhard-Haus in Welper. Foto: Römer
Hattingen: Paul-Gerhardt-Haus |

Ein neues Angebot machen Volkshochschule (VHS) und Ev. Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr Menschen „50plus“: den Kulturführerschein.

Beide Bildungseinrichtungen haben auch in der Vergangenheit schon hin und wieder zusammen gearbeitet. Aber ein solch großes Projekt wie den „Kulturführerschein – Kultur erleben und aktiv gestalten“, das gab es noch nie.
Was der Kulturführerschein für Menschen 50plus ist, das erläutern die beiden Projektleiterinnen Katharina Arnoldi von der Ev. Erwachsenenbildung EN und die Hattinger Kulturvermittlerin Nina Kliemke so:
„Der Kulturführerschein ist ein Qualifizierungsprogramm, also eine Fortbildung. In einem Theorie- und einem Praxisteil werden den Teilnehmenden kulturelle Einrichtungen, Veranstaltungen in der Region sowie Planung und Durchführung von Veranstaltungen nahe gebracht. So sollen die immer wichtiger werdenden Selbsthilfe und bürgerschaftliches Engagement gefördert werden, Kulturgruppen entstehen, soziale Netzwerke gestärkt, Kulturanbieter auf die Bedürfnisse älterer Menschen aufmerksam und Kooperationen zwischen sozialem und Kulturbereich initiiert werden. Wer den Kulturführerschein hat, der weiß andere für sein Interessensgebiet zu begeistern, denn das lernt er ebenfalls durch unser Angebot.“
Pfarrer Hansjörg Federmann als Vertreter vom Netzwerk „Welper aktiv“: „Bei uns sind mittlerweile rund 100 Menschen aktiv. Wir legen den Schwerpunkt auf die Interessen der Teilnehmer. Den Kulturführerschein sehen wir als Ergänzung unserer Arbeit unter pädagogischer Leitung.“
Denn wie bei „Welper aktiv“ sollen sich beispielsweise Menschen mit gleichen Interessen kennenlernen, eigene kreative Talente entdecken und in neue kulturelle Bereiche hinein schnuppern.

Schnupperveranstaltung am Dienstag, 18. August

Wer sich davon angesprochen fühlt, der kann eine rund einstündige „Schnupperveranstaltung“ am Dienstag, 18. August, ab 18.30 Uhr im Alten Rathaus besuchen.
Bis zur Übergabe des Kulturführerschein-Zertifikats am 21. Juni 2016 sind sechs Seminartage anberaumt, die jeweils dienstags zwischen 9.30 und 16 Uhr stattfinden. Darin werden auf kreative Art und Weise allgemeine Einführungen in unterschiedliche Kulturbereiche vermittelt, die durch Exkursionen in Kultureinrichtungen und Vorträge professioneller Kräfte vertieft werden. Vorkenntnisse sind übrigens nicht vonnöten, nur der Wille zum Mitmachen ist wichtig.
Die Praxisphase wird sein zwischen März und Juni im kommenden Jahr. Dann werden drei halbtägige Treffen nach Absprache stattfinden.
Für alle Termine wird es wechselnde Veranstaltungsorte in Hattingen geben, welche die Teilnehmer rechtzeitig erfahren. Gleiches gilt für die wechselnden Referenten aus Kunst und Kultur.
Themen haben die beiden Projektleiterinnen schon jetzt genug auf Lager. Weitere werden die Teilnehmer selbst mitbringen. Der „Tag eins“ steht bereits. Dann soll es um „Architektur“ gehen.

Infos zum Kulturführerschein
 „Kulturführerschein – Kultur erleben und aktiv gestalten“
 Maximal 16 Teilnehmer – erste Anmeldungen liegen bereits vor.
 Anmeldungen bis zum 15. September bei der Ev. Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr, Potthoffstraße 40, 58332 Schwelm, Tel.: 02336-400344, E-Mail: erwachsenenbildung@kirche-hawi.de
 Kosten: 110 Euro inklusive Eintritte, Führungen und Materialien.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.